Digitale Stichtagsablesung

Schnell und einfach: die digitale Zählerstands-übermittlung

Sparen Sie Zeit bei der Betriebskostenabrechnung

Für die Wohnungswirtschaft ist es sehr zeitaufwendig alle bezogenen Energie- und Wasserverbräuche regelmäßig den Mietern bzw. Eigentümern der Wohnungen zuzuordnen und abzurechnen. Für die Abrechnung mussten bisher mühsam vor Ort die Zählerstände der Allgemeinstromzähler, der Gas- beziehungsweise Wärmezähler und der Wasserzähler selber abgelesen werden.

Mit dem digitalen Ablesemanagement von enercity werden die Zählerstände ganz automatisch übermittelt. Sie erhalten anschließend die Zählerstände und Rechnung maßgeschneidert für Ihr Abrechnungsjahr, zum Beispiel stichtagsgenau zum 31. Dezember.

So sparen Sie viel Zeit bei der jährlichen Heiz- bzw. Betriebskostenabrechnung.

Die digitale Bereitstellung der Daten bieten wir Ihnen auch für die Warmwasserverbräuche in Wohnungen, die direkt von enercity über die Wohnungswasserzähler mit Trinkwasser beliefert werden.

Unser Angebot ist exklusiv für Unternehmen der Wohnungswirtschaft mit Liegenschaften in der Landeshauptstadt Hannover und in den Städten Langenhagen, Laatzen, Hemmingen und Seelze.

So funktioniert die digitale Stichtagsablesung

  • Wir installieren Funk-Zähler an von Ihnen ausgewählten Messstellen. Ist ein Zählerwechsel bereits fällig, übernehmen wir die Wechselkosten. Eine vorzeitige Installation ist mit einer Kostenbeteiligung auch möglich.
  • Die Funk-Zähler übertragen die Zählerstände zunächst an Gateways. Für die Installation der Gateways benötigen wir einen erhöhten Standort und einen 230 V-Netzanschluss.
  • Anschließend übermitteln die Gateways per Mobilfunk die Daten weiter an enercity.
  • enercity erstellt Ihnen anhand der fernabgelesenen Zählerstände die Stichtagsabrechnung.
  • Beliefern wir Wohnungen direkt mit Trinkwasser, können Sie auch optional im Januar jeden Jahres die Warmwasserverbräuche des Vorjahres erhalten. Hierzu bauen wir ebenfalls Funk-Zähler ein und holen uns vorab das Einverständnis Ihrer Mieter. Dazu vereinbaren wir eine Kostenübernahme mit Ihnen, so dass Sie und Ihre Mieter nicht mehr zahlen müssen als bei herkömmlichen Wasserzählern.

Ihre Vorteile im Überblick

Zeitersparnis

Das mühsame Ablesen entfällt und Sie haben alle Verbrauchsdaten für Ihre Betriebskostenabrechnung pünktlich vorliegen.

Alles im Blick

Sie erhalten alle Zählerstände digital und übersichtlich.

Zufriedene Mieter

Durch die optionale Installation von smarten Wasserzählern erhalten Ihre Mieter keine Ableseaufforderung mehr.

Eine Investition, die sich bezahlt macht.

Ihre herkömmlichen Zähler werden ganz bequem gegen smarte Zähler getauscht. Für die Installation zahlen Sie eine geringe einmalige Einrichtungsgebühr ab 10 Euro (netto) pro Zähler. Die jährlichen Mehrkosten für die digitale Stichtagsablesung und Datenaufbereitung erhalten Sie schon ab 12 Euro (netto).

Ihre Daten werden sparsam und sicher übertragen

Der Zähler sendet neben den Statusinformationen nur den Zählerstand und die Zählernummer. Die Zuordnung zur Messstelle (Kunde, Adresse) erfolgt erst in unserem IT-System.

Außerdem werden die Daten doppelt verschlüsselt und per Funk übertragen, so dass die Datenübertragung datensparsam und sicher ist.

Die Funkleistung ist technisch auf maximal 25 Milliwatt begrenzt, das entspricht rund 1/10 der Sendeleistung, welche Mobiltelefone erreichen können.

 

Smart Metering

Broschüre: digitale Stichtagsablesung

Sie interessieren sich für die digitale Stichtagsablesung?

Wir beraten Sie gerne.
Kontakt