A9G Spezialausbildung für elektrotechnisches Flughafen-Servicepersonal

Dozent:

Fachdozenten/-innen von enercity, gegebenenfalls in Abstimmung mit dem Unternehmen Dehn + Söhne GmbH + Co. KG

Inhalte:

Theorie

  • allgemeine und spezielle Kenntnisse zum AuS an elektrischen Anlagen der Flugbefeuerung
  • Grundlagen des Arbeitsschutzes
  • Rechtsfolgen bei Missachtung von Gesetzen, Vorschriften und Bestimmungen
  • Begriffe im Zusammenhang mit AuS
  • elektrische Gefährdungen
  • Unfallgeschehen
  • Anforderungen an AuS gemäß BGV A1, BGV A3, BGR A3 und DIN VDE 0105-100
  • betriebliche, technische und organisatorische Regelungen für AuS
  • Arbeitsanweisungen, Arbeitserlaubnis zum AuS
  • sicherheitstechnische Maßnahmen für AuS
  • Einsatz, Behandlung, Pflege und Prüfung der PSA, Schutz- und Hilfsmittel sowie Werkzeuge
  • Grundsätze zu Vorbereitung, Durchführung und Abschluss von AuS
  • Arbeitsverfahren bei AuS
  • Verhalten und Schutzmaßnahmen bei besonderen Umgebungsbedingungen
  • Hinweise zur Ersten Hilfe
  • gegebenenfalls betriebliche Führungsstruktur, Betriebsnormen
  • Prüfung der theoretischen Kenntnisse

Praxis

  • Leuchtmittelwechsel an Unter- und Überflurfeuern
  • Reinigung von Unter- und Überflurfeuern
  • Schalten mit NH-Sicherungen
  • Anbringen von Isoliermitteln
  • mechanische Arbeiten
  • Messen und Prüfen
  • Erden und Kurzschließen

Dauer: 2 bis 4 Tage

Methodik: Vorlesung mit Diskussion, theoretische Prüfung, praktische Übungen. Schwerpunkt auf Aufgabengebiet und Erfahrung der Teilnehmer, Praxis auf der Start- und Landebahn eines Verkehrsflughafens oder auf einem Übungsparcours

Abschluss: Nach Prüfungen Befähigungsnachweis und AuS-Pass

Kosten: 450 Euro je Tag und Teilnehmer zuzüglich Mehrwertsteuer

Teilnahme:

Als viertägige Schulung geeignet für zu qualifizierende Elektrofachkräfte (EFK) und als zweitägige Schulung für erfahrene EFK, die auf Flughäfen im Bereich der Flugbefeuerung tätig werden wollen oder tätig sind

Ort:

Die Unterweisung findet auf Wunsch vor Ort beim Kunden statt.