V0U Die Verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK)

Dozent:

Dozent/-in enercity

Inhalte:

  • EG-Recht, Gesetze, Verordnungen, Bestimmungen, Richtlinien
  • die wichtigsten DIN-VDE-Bestimmungen für die betriebliche Praxis
  • Neuordnung des berufsgenossenschaftlichen Regelwerks
  • Übertragung von Unternehmerpflichten auf die Verantwortliche Elektrofachkraft
  • Aufgaben und Pflichten der VEFK nach BGV A1, Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG), BGV A3, DIN VDE 0105-100 und DIN VDE 1000-10
  • ordnungswidriges oder fahrlässiges Verhalten
  • fachbezogene Betriebsanweisungen nach BGV A1, ArbSchG
  • AuS
  • Übertragung von gefährlichen Arbeiten sowie Rüst- und Instandhaltungsarbeiten
  • Erstellen von Arbeitsanweisungen für gefährliche Arbeiten gemäß § 36 BGV A1 und für AuS nach DIN VDE 0105-100 Abs. 6.3.5.
  • Gruppenübung: Erstellen von Arbeits-
    anweisungen
  • Unfallarten, Unfallschwerpunkte
  • persönliche Schutzausrüstungen für Elektrofachkräfte nach BGV A1, BGV A3 und DIN VDE 0680 ff
  • Hinweise auf Maschinenrichtlinie (98/37 EG) und Arbeitsmittelbenutzungsverordnung (AMBVO)
  • Nachrüstpflicht für „Alt-Geräte/-Maschinen“
  • Nachrüsten elektrischer Anlagen nach BGV A3 – Anhang I
  • Auftragsvergabe an Fremdfirmen
  • Koordinierung von Arbeiten
  • Unterweisung und Belehrung der eigenen Mitarbeiter/-innen
  • Anforderungsprofile für:
    • Verantwortliche Elektrofachkraft mit Fach- und Führungsverantwortung
    • Anlagenverantwortliche/-r, Arbeitsverantwortliche/-r
  • Tätigkeitsprofil unter anderem für:
    • schaltberechtigte Personen
    • Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten
    • Elektrotechnisch unterwiesene Personen (EuP)
  • sinnvolle Einbindung von Elektrotechnisch unterwiesenen Personen in den Elektrobetrieb
  • Prüfungen:
    • Umfang, Fristen und Dokumentationen von Erst- und Wiederholungsprüfungen elektrischer Anlagen nach DIN VDE 0100-610 und BGV A3
    • wiederkehrende Prüfungen ortsveränderlicher Betriebsmittel nach Durchführungsanweisung zu BGV A3, DIN VDE 0105 und DIN VDE 0702
    • Anforderungen an Prüfpersonal
    • Prüfgeräte, Dokumentation
    • logistische Hinweise für die Durchführung der vorgenannten Prüfung
    • Prüfung von Betriebsmitteln nach Änderung und Instandsetzung (DIN VDE 0701)
  • umweltgerechtes Verhalten im Elektrobetrieb

Dauer: 2 Tage

Methodik: Vorlesung mit Diskussion, praktische Übungen. Schwerpunkt auf Aufgabengebiet und Erfahrung der Teilnehmer

Abschluss: Teilnahmebescheinigung

Kosten: 800 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer

Teilnahme:

Für technische Führungskräfte und Mitarbeiter/-innen mit Fachverantwortung in Industrie-, Dienstleistungs- und Energieversorgungsunternehmen

Ort:

Veranstaltungsort ist das enercity SchulungsCenter in Hannover