Kaufmännische Alleskönner*innen im Industriebetrieb

Wie es hinter den Kulissen eines Industriebetriebs der Energiewirtschaft aussieht, macht Sie neugierig? Sie wollten immer schon mal wissen, wie Einkauf, Marketing, Vertrieb, Finanz- und Rechnungswesen und Personal miteinander verzahnt sind? Sie haben Spaß an Büroarbeit und Lust auf nette Kolleg*innen? Wenn Sie (sich) zudem gut organisieren können und gern auf Menschen zugehen, sollten Sie sich mal die Ausbildung für Industriekaufleute anschauen! In diesem facettenreichen Beruf bilden wir Sie zum kaufmännischen Allrounder aus, dem nach der Ausbildung viele Türen offenstehen.

Für wen

  • Ausbildung für kommunikative Organisationstalente
  • Schulabschluss: Mindestens guter Realschulabschluss

Konditionen

  • Ausbildungsdauer: 2,5 Jahre
  • Vergütung: 1.043,26 Euro (1. Ausbildungsjahr) – 1.202,59 Euro (4. Ausbildungsjahr)

So sieht Ihre Ausbildung als Industriekauffrau / Industriekaufmann aus

Eigentlich gibt es kaum einen Bereich, den Sie in dieser Ausbildung nicht kennen lernen werden: Ob Einkauf, Produktion, Marketing, Vertrieb, Finanzen oder Personal – Sie erhalten Einblicke in viele Abteilungen und können sich ab dem zweiten Ausbildungsjahr auf einen Bereich spezialisieren.

Industriekaufleute sind die kaufmännischen Multitalente. Wir haben viele spannende Einsatzgebiete, in denen Sie schon als Azubi Ihren Fußabdruck in der Energiewende hinterlassen können: Etwa Elektromobilität, Erneuerbare Energien, den voll digitalisierten Energiehandel oder direkt in der Digitalisierung.

Azubi-Business-III.jpg

Ihr Start in die Ausbildung

Zum Start Ihrer Ausbildung lernen Sie erst einmal alle anderen kaufmännischen Auszubildenden kennen. In den ersten Wochen vermitteln wir Ihnen in Workshops und Schulungen beispielsweise MS Office- oder SAP-Kenntnisse und machen Sie mit anderen Tools und Gegebenheiten vertraut. Schnell werden Ihnen die neuen Abläufe vertraut sein und es entsteht ein Teamgefüge, welches oft auch über die Ausbildung hinaus anhält.  

 

Praktikanten-Business-I-.jpg

Kennenlernen der Fachabteilungen

Anschließend tauchen Sie für jeweils einige Wochen in die Aufgabenvielfalt der einzelnen Fachabteilungen ein, knüpfen Kontakte zu vielen netten Kolleg*innen und arbeiten auch an kleineren Projekten mit. Abteilungen, die Sie durchlaufen, sind zum Beispiel Marketing, Finanzen, IT, Personalmanagement, Konzernkommunikation, Logistik, Immobilienmanagement, Privat- und Geschäftskunden-Vertrieb, Transformationsmanagement, Kundencenter, Elektromobilität, Erneuerbare Energien und viele mehr.

Ab dem zweiten Ausbildungsjahr gehen Sie dann in den Bereich, in dem Sie sich breiter aufstellen können. Dort können Sie sich bis zum Ende Ihrer Ausbildung in spannenden Projekten weiterentwickeln. Übrigens: Das Motto „Lehrjahre sind keine Herrenjahre“ gibt es bei uns nicht. Bei uns sind Sie vollwertiges Teammitglied. Ihre Ideen sind herzlich willkommen und jeder hat ein offenes Ohr für Sie. Einige der Aufgaben, die Sie während der Ausbildung erwarten, möchten wir Ihnen kurz vorstellen:

  • Im Einkauf lernen Sie bspw., wie man Angebote einholt, wie man Verhandlungen mit Lieferanten führt und Bestellungen schreibt. Auch wie eine Wareneingangsprüfung abläuft, erfahren Sie.
  • Im Bereich Finanz- und Rechnungswesen lernen Sie z. B., wie man Geschäftsfälle ordentlich verbucht, wie man das Betriebsergebnis ermittelt und Abschlüsse erstellt – oder wie ein Inkassoverfahren abläuft.
  • Im Vertrieb lernen Sie unsere Produkte kennen – beispielsweise Mieterstrom, Elektromobilität und Smart Home  – und erfahren, wie man Angebote erstellt und Verhandlungen mit den Kunden führt. Außerdem arbeiten Sie auch an der Weiter- oder Neuentwicklung von Produkten mit.
  • Im Marketing lernen Sie unter anderem, wie man eine Marketingkampagne, beispielsweise in Social Media oder auch „out of Home“ erstellt, erfahren, welche Werbeformate es gibt und sind auch aktiv bei der Umsetzung von Kampagnen mit dabei.
  • In der Personalabteilung lernen Sie beispielsweise, wie man Personalstatistiken erstellt, bekommen Einblicke ins Tarif- und Arbeitsrecht und wirken bei Personalmarketing-Maßnahmen mit.

Ihre Aufgaben und die Abteilungen, die Sie kennen lernen werden, sind so vielfältig, dass wir unmöglich alle aufführen können. Nicht ohne Grund heißt es, dass wir Sie zum kaufmännischen Alleskönner ausbilden. Im Laufe der Ausbildung werden Sie herausfinden, in welchem Bereich Sie sich am meisten zuhause fühlen. Im letzten Jahr Ihrer Ausbildung können Sie sich dann auf einen Bereich spezialisieren und bestenfalls nach der Ausbildung direkt dort einsteigen.

Perspektiven nach der Ausbildung

Ihre Perspektiven nach der Ausbildung sehen übrigens richtig gut aus. Denn wenn Sie uns sowohl mit Ihren schulischen Leistungen als auch in der Praxis überzeugen, dann steht Ihrer Übernahme als Industriekauffrau oder Industriekaufmann nichts im Weg. Darüber hinaus bieten sich Ihnen mit dieser Ausbildung umfassende Chancen auch am externen Arbeitsmarkt!

Vielleicht möchten Sie nach Ende Ihrer Ausbildung auch erst einmal ein Studium absolvieren? Auch hier lassen wir Sie nicht alleine: Wenn Sie bereits während der Ausbildung durch gute Leistungen überzeugt und Ihre Ausbildung mit Bravour bestanden haben, unterstützen wir Ihre Pläne monatlich mit 300 Euro. Das berufsbegleitende Studium erfolgt meistens in einer Abendschule oder im Rahmen eines Fernstudiums.

Alle Fakten zur Ausbildung als Industriekauffrau / Industriekaufmann

Ausbildungsdauer:

  • 2,5 Jahre

Ausbildungsort:

  • Die praktische Ausbildung findet schwerpunktmäßig in unserer Zentrale am Ihmeplatz statt (keine 5 Minuten zu Fuß von der Haltestelle Am Küchengarten).
  • Der Blockunterricht an der Berufsbildenden Schule 11 vermittelt Ihnen das theoretische Rüstzeug

Arbeitszeiten:

  • Ihre Wochenarbeitszeit beträgt 39 Stunden
  • Ihre Arbeitszeiten werden individuell mit der jeweiligen Abteilung besprochen
  • Üblicherweise starten Sie zwischen 6.30 und 8.30 Uhr und beenden Ihren Arbeitstag zwischen 15.00 und 19.00 Uhr
  • Ihr Wochenende kann in der Regel freitags ab 13.00 Uhr beginnen
  • Auch die Arbeit im Homeoffice ist nach Absprache möglich

Aktuelle Ausbildungsvergütung:
(Stand 01.04.2021)

  • 1. Ausbildungsjahr: 1.043,26 Euro
  • 2. Ausbildungsjahr: 1.093,20 Euro
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.139,02 Euro
  • 4. Ausbildungsjahr: 1.202,59 Euro

Ausbildungsvoraussetzungen:

  • Realschulabschluss mit guten Leistungen in den Fächern Deutsch, Mathematik und idealerweise Englisch
  • Kaufmännisches Verständnis, Lust auf Zahlen und Tabellen, Interesse an wirtschaftlichen Themen
  • Hohe IT- und Web-Affinität
  • Kontaktfreudiges Kommunikationstalent mit hoher Dienstleistungsorientierung
  • Gute Auffassungsgabe und Freude, immer wieder Neues zu lernen
  • Organisationstalent mit Verhandlungsgeschick und gutem Gedächtnis

Klingt interessant?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung für das Ausbildungsjahr 2021!
Jetzt bewerben!

Sieht aus als sollten wir uns unterhalten!

Egal ob Fragen zum Ausbildungsberuf, zu Unterlagen oder dem Bewerbungsprozess - wir helfen gerne weiter, wo wir können.
Anna-Maria Götze
Anna-Maria GötzeKaufmännische Berufsausbildung