Hannover, 11. April 2013

Endspurt bei Sonderförderung

Höheres Erdgasauto-Förderangebot von enercity läuft noch bis 30. April 2013

Mit der enercity-Sonderförderung für Erdgasautos können sich Fahrzeugkäufer günstige Treibstoffkosten sichern und langfristig für die Hälfte fahren. Bis 30. April 2013 gibt es noch die enercity-Sonderförderung für Erdgasfahrzeuge.

Die hohen Spritpreise rücken den Erdgasantrieb wieder in den Fokus. Er stellt mit Blick auf Ökologie und Kosten die sinnvollste Alternative zu diesel- oder benzinbetriebenen Fahrzeugen dar. Ein Kilogramm Erdgas entspricht 1,5 Litern Benzin. Bei dem aktuellen Erdgaspreis für H-Gas mit 1,199 EUR/Kilogramm entspricht dies einem Benzinpreis von umgerechnet 0,77 EUR/Liter. Die Kraftstoffkosten wären um die Hälfte geringer.  

Für Kurzentschlossene läuft noch in diesem Monat das attraktive Förderangebot der enercity Contracting GmbH (eCG). Jedem Förderantrag, der bis zum 30. April 2013 eingereicht wird, winkt eine Freimenge von 1.200 Kilogramm Erdgas als Kraftstoff für ein neues Fahrzeug. Die Menge reicht für rund 20.000 Kilometer Wegstrecke. 1.200 Kilogramm Erdgas entsprechen rund 1700 Litern Benzin und bei einem Benzinpreis von 1,58 Euro pro Liter macht dies eine Einsparung von über 2600 Euro.

Wichtig ist hierbei der Zeitpunkt der Antragstellung. Die Fahrzeugauslieferung und somit die Vorlage des Fahrzeugscheins muss bis zum 31. Dezember 2013 erfolgen. Ab dem Tag der Zulassung kann der Kunde 12 Monate die Fördermenge abrufen. Die reguläre Förderung beläuft sich normalerweise auf 250 Kilogramm Freigas.  

In Sachen Leistungsfähigkeit und Reichweite sind Erdgasfahrzeuge inzwischen gleichauf mit konventionellen Benzin- oder Dieselfahrzeugen und übertreffen die (oft damit verwechselte) Flüssiggasvariante. Derzeit bietet beispielsweise der Volkswagenkonzern ein Reihe interessanter Angebote – so etwa der Erdgas Caddy Jako-O EcoFuel mit einem Preisvorteil von über 5.800 Euro zum Listenpreis. Der Kleinwagen VW eco Up und die baugleichen Konzernmodelle Skoda Citigo und Seat Mii, die im Schnitt 2,9 Kilogramm Erdgas verbrauchen, emittieren somit nur 79 Gramm CO2.

Die Mehrkosten für Erdgastechnik von rund 2000 Euro werden durch das Förderangebot aufgefangen. Interessenten, die sich noch nicht für ein konkretes Fahrzeugmodell entschieden haben, können sich bei enercity Contracting GmbH beraten lassen - unabhängig von Hersteller oder Handel. Beratungsanfragen können an die enercity Contracting GmbH gerichtet werden.

Ansprechpartner:
Frerich Brandes
Telefon: 0511 - 430-1836
E-Mail: Frerich.Brandes@enercity-contracting.de

Weitere Informationen zu den Vorteilen der Erdgasmobilität finden Sie unter:
http://www.enercity-contracting.de/cng/index.html  
www.enercity-contracting.de  

2.738 Zeichen, 355 Wörter  

Hintergrund-Info zur Erdgasmobilität/CNG (im Vergleich zu verflüssigtem Autogas/LNG)  

Bundesweit gibt es über 900 Erdgas-Tankstellen, vorwiegend an Markentankstellen (Übersicht: www.erdgas-mobil.de). Von den immer wieder rund 6600 genannten Flüssiggastankstellen stehen viele auf Werkstatthöfen oder bei Autohäusern und sind dann nur während der Geschäftszeiten zugänglich.  

Erdgas mit einer Oktanzahl von bis zu 130 ROZ ist mit Abstand der klopffesteste Ottokraftstoff und lässt somit eine höhere Motorverdichtung zu. Aus diesem Grund hat der Volkswagen Erdgasmotor TSI EcoFuel auch 10 PS mehr Leistung im Vergleich zum Benziner. In aller Regel haben aber moderne Erdgasmotoren mindestens die gleiche Leistung wie die vergleichbaren Benziner. Die aktuellen Erdgasfahrzeuge, wie z. B. VW Touran, VW Caddy, Opel Zafira Tourer, haben im Gasbetrieb Reichweiten von über 500 Kilometern (zuzüglich einem Benzinnottank).  

Ein Kilogramm Erdgas entspricht 1,5 Litern Benzin. Dem aktuellen enercity-Erdgaspreis für H-Gas mit 1,199 EUR/Kilogramm entspricht demnach ein Benzinpreis von umgerechnet 0,77 EUR/Liter. Zum aktuellen Benzinpreis von 1,58 EUR/Liter wären die Kraftstoffkosten über 50 Prozent geringer. Flüssiggas wird zwar für 0,79 EUR pro Liter angeboten, jedoch hat ein Liter Flüssiggas nur 6,6 kWh Energiegehalt (ein Kilogramm Erdgas: 12,8 kWh). Auf den Brennwert von einem Kilogramm Erdgas bezogen müsste Flüssiggas rund 1,53 Euro kosten.  

Die Mehrkosten für die Erdgas/CNG-Technik haben sich meist nach insgesamt 40.000 km amortisiert. Die Anschaffung eines Erdgasfahrzeugs ist schon ab einer Jahresfahrleistung von 10.000 km interessant.