Hannover, 23. April 2013

Blick in die Energiezukunft

Tag der offenen Tür in Biogasanlage Peine

Deutschlands Energiezukunft ist erneuerbar und dezentral. Energie aus der Landwirtschaft wird als Biogas einen bedeutenden Beitrag hierzu leisten. Wie die Produktion der Grundstoffe und eine Biogasanlage funktionieren, können Interessierte beim Tag der offenen Tür der neuen Biogasanlage in Peine erfahren. Die Biogas Peine GmbH als Betreibergesellschaft lädt für Samstag, 27. April 2013, von 11.00 bis 16.00 Uhr, zur Besichtigung der Anlage an der Woltorfer Straße 122a ein.

Der Blick hinter die Kulissen zeigt, wie aus Mais, Zuckerrüben oder Gras umweltfreundlich Energie für mehrere tausend Haushalte in und um Peine gewonnen wird. An vier Stationen – das Betriebsgebäude mit der Leitwarte, der Pumpenraum, die Siloanlage und die Gasaufbereitung – erleben die Besucher Energieerzeugung live. Ein buntes Rahmenprogramm mit Landmaschinenpark, Hüpfburg und Festzelt rundet die Veranstaltung ab. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Die Biogasanlage ging im August 2012 in Betrieb. Sie hat eine Produktionskapazität von sechs Millionen Kubikmetern Biogas pro Jahr. Das Biogas wird im nahe gelegenen Blockheizkraftwerk der Stadtwerke Peine zur klimafreundlichen CO2-neutralen Wärme- und Stromproduktion genutzt.

In der Biogas Peine GmbH sind die Stadtwerke Peine mit der enercity Contracting GmbH und landwirtschaftlichen Betrieben zusammengeschlossen. Die beiden Energieunternehmen helfen so im Landkreis Peine bei der Umstellung auf 100 Prozent Eigenversorgung durch erneuerbare Energie kräftig mit. Seitens enercity Contracting erfolgte bereits im Jahr 2012 der Anschluss der Heizungsanlage des Schulzentrums Hohenhameln an die Biogasanlage Harber und 2011 die Installation einer Holzfeuerungsanlage im Schulzentrum Edemissen.

Bundesweit betreiben enercity-Beteiligungsunternehmen bereits über 30 Biogasanlagen – sämtlich in Kraft-Wärme-Kopplung, damit möglichst viel Strom und Wärme aus den natürlichen Rohstoffen gewonnen werden. Eine fast baugleiche Biogasanlage wie die in Peine entsteht derzeit in Glentorf im Landkreis Helmstedt.

2.098 Zeichen, 279 Wörter