Hannover, 03. Juni 2013

Klein-Hollywood im Heizkraftwerk Linden

Jugendfilmprojekt aus Garbsen war ein Wochenende lang in der Technikkulisse aktiv

In dem Filmprojekt von "Einfach Genial" sind sieben außergewöhnliche Jugendliche („Freaks“) auserwählt, diese Welt zu retten. Es ist eine abenteuerliche Fantasy-Geschichte, die gleichzeitig die persönliche Gefühlswelt, die Individualität und die Probleme der Jugendlichen widerspiegelt. In originellen selbstentwickelten Kostümen bewegen sich die Hauptakteure zwischen der Realität und Traumwelten. Dabei landen sie auch in der Gegenwart, einer modernen technischen Welt.  

Zur Symbolisierung dieser modernen, technischen Welt hat die umfangreiche Filmcrew von "Einfach Genial" ihr intensives Drehwochenende von Freitag, 31. Mai, bis Sonntag, dem 2. Juni 2013, im Heizkraftwerk Linden verbracht. Dabei wurden Schlüsselszenen mit einigen der jugendlichen Hauptdarsteller in ihren Fantasy-Kostümen gedreht.  

Wo gehen unsere Träume hin, wenn wir aufwachen? Die Kinder und Jugendlichen aus Garbsen, die seit einem Jahr an ihrem eigenen Spielfilm arbeiten, haben die Stories dazu entwickelt. Ein junger Drehbuchautor hat die Beiräge der Jugendlichen zu einer runden Sache verarbeitet. In der Technikkulisse des Heizkraftwerks Linden wird der Stoff zu neuen Träumen verarbeitet.  

„Wir freuen uns, mit dem Heizkraftwerk Linden als Drehort dieses originelle Jugendfilmprojekt zu unterstützen und so unsere Energietechnik auch einmal aus ganz anderer Perspektive zeigen zu können. Wir sind ganz gespannt auf den fertigen Film“, sagt Kraftwerksleiter Wolfgang Klingebiel anlässlich der Dreharbeiten. 

Fotos von den Dreharbeiten dieses Wochenendes haben die Projektbeteiligten Luis (noch Grundschüler) und Finn geschossen. Eine Auswahl finden Sie in folgendem Download-Angebot (ggfs. PIN-Code: B770U): https://mams.enercity.de/pindownload/login.do?pin=B770U

Fast 100 mitwirkende Jugendliche vor und hinter der Kamera arbeiten seit einem Jahr an der Verwirklichung ihres Spielfilmes, den sie auf Film-Festivals – unter anderem der Berlinale - zeigen wollen. Die Geschichten für den Film stammen aus einem schulformübergreifenden Vorprojekt der Einfach Genial gGmbH aus Garbsen und sind von den Jugendlichen mit Hilfe eines jungen Drehbuchautors zu einer Fantasy Story zusammengefasst worden. Die jungen Akteure sind an allen Bereichen des Filmprojekts beteiligt und gestalten ihn aktiv mit.  

Die Einfach Genial gGmbH organisiert seit fünf Jahren Jugendkunst-Projekte. Sie sind schulform- und altersübergreifend und sollen den Kindern und Jugendlichen helfen, ihre Potentiale zu entdecken und auszuprobieren. Dabei ist es den Gründerinnen wichtig, starke Partner aus Politik und Wirtschaft mit einzubinden, damit die Jugendlichen zielorientiert ihre Zukunft mit gestalten können.   

Möglich  gemacht wurde dieses Projekt mit der finanziellen Unterstützung der Region Hannover und dem Verein Mehr Aktion für Kinder und Jugendliche e.V.  

Weitere Informationen zum Filmprojekt unter: www.einfachgenial.org  

3.048 Zeichen, 391 Wörter