Hannover, 11. Juni 2013

enercity erneuert Stromleitungen in Teilen von Laatzen

Zur Aufrechterhaltung der Versorgungssicherheit erneuert enercity im Auftrag der Netzgesellschaft Laatzen GmbH rund 1.200 Meter Nieder- und Mittelspannungskabel in Laatzen. Die Leitungen sind circa 50 bis 60 Jahre alt und werden durch moderne, mit Kunststoff isolierte Kabel ausgetauscht. Damit die Anwohnerinnen und Anwohner auch zukünftig sicher und zuverlässig mit Strom versorgt werden können, investiert enercity 230.000 Euro in die Erneuerungsarbeiten.

Von der Baumaßnahme werden folgende Straßen betroffen sein:

Hildesheimer Straße (Nr. 368 – 377/Höhe Eigenheimstraße):

Die Baumaßnahme beginnt mit der Einrichtung der Baustelle in der
25. Kalenderwoche und wird voraussichtlich fünf Wochen bis Mitte/Ende Juli andauern. In diesem Bereich werden circa 400 Meter Mittelspannungskabel ausgetauscht. Dafür muss der Fußweg einseitig gesperrt werden. Weitere Verkehrsbehinderungen entstehen nicht.

Fliederstraße:

Die Baumaßnahme beginnt mit der Einrichtung der Baustelle ebenfalls in der
25. Kalenderwoche und wird voraussichtlich bis Ende August andauern. In diesem Bereich werden circa 350 Meter Niederspannungskabel ausgetauscht. Auch hier muss der Fußweg einseitig gesperrt werden. Zudem wird die Netzstation in der Fliederstraße Nr. 21 komplett erneuert und die Netzstation in der Lehrterstraße Nr. 5 aufgelöst. Da ein Teil der Arbeiten nicht unter Spannung geschehen kann, muss in dem Bereich Fliederstraße (eventuell mehrmals) kurzzeitig der Strom abgestellt werden. Die Anwohner werden rechtzeitig mit Aushängen über die Stromabstellung informiert werden.

Ulmer Straße:

Die Baumaßnahme beginnt mit der Einrichtung der Baustelle in der
26. Kalenderwoche und wird voraussichtlich bis Mitte August andauern. In diesem Bereich werden circa 500 Meter Mittelspannungskabel ausgetauscht, wovon allerdings nur rund 60 Meter im öffentlichen Bereich verlaufen.

1.906 Zeichen, 253 Wörter