Hannover, 25. Juni 2013

Contracting bei enercity wird weiter ausgebaut

Rückwirkend zum 1. Januar 2013 übernimmt enercity Contracting GmbH das operative Geschäft der Dalkia GmbH

Am 17. Juni 2013, unterzeichneten die Geschäftsführungen beider Unternehmen  in Berlin die Verträge zur Übernahme des Contracting-Geschäftes der Dalkia GmbH, Hamburg. Am gestrigen Montag, 24. Juni 2013, wurde die Eintragung der Abspaltung ins Handelsregister abgeschlossen. Rückwirkend zum 1. Januar 2013 tritt die enercity Contracting Nord GmbH (eCG Nord), eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der enercity Contracting GmbH, Hannover, die Gesamtrechtsnachfolge der Dalkia an. Die eCG Nord mit ihren rund 20 Beschäftigten betreut die norddeutschen Contracting-Projekte von ihrem bisherigen Standort in Hamburg aus.

Die installierte Leistung der Dalkia-Anlagen umfasst 89 MWth und 1,5 MWel. Es handelt sich dabei um 38 Projekte (davon 5 BHKW), die vor allem in Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern liegen. Der jährliche Wärmeabsatz liegt bei  90 GWhth und  der Stromabsatz bei rd. 6 GWhel (EEG-) Strom.

Als besonders hervorzuhebendes Projekt gilt die Wärmeversorgung der Hafen City Ost in Hamburg, das derzeit größte Stadtentwicklungsprojekt in Europa. Der Aufbau der Wärmeversorgung ist ein auf mehrere Jahre angelegtes Entwicklungsprojekt, dessen Baubeginn bereits 2010  erfolgt ist. Hierbei wird vorrangig Kraft-Wärme-Kopplung und Wärmeerzeugung aus regenerativen Brennstoffen zum Einsatz kommen. Der Investitionsbedarf beträgt rund 15 Millionen EUR und der geplante Wärmeabsatz im Endausbau (ab 2027) soll etwa 65 GWh pro Jahr umfassen.

Informationen zur enercity Contractig GmbH, Hannover:

Die enercity Contracting GmbH (eCG) betreibt in Deutschland mehr als 1.100 Heiz- und Energiezentralen mit einer installierten Wärmeleistung von insgesamt rund 590 MW. Mit aktuell 70 Mitarbeitenden (einschl. eCG Nord) erwirtschaftet die eCG derzeit einen Umsatz in Höhe von circa 77 Millionen Euro. Das Spektrum der betriebenen Energieanlagen erstreckt sich von kleinen Heizkesseln im Leistungsbereich um 100 kW über Mehrkessel- und Dampferzeugungsanlagen mit bis über 10 MW Wärmeleistung bis hin zu größeren Wärmenetzen und Energiezentralen. Daraus liefert die eCG zuverlässig Wärme, häufig auch Kälte und Strom an ihre Kunden. Die eCG ist eine Tochtergesellschaft der Stadtwerke Hannover AG.

2.382 Zeichen, 323 Wörter