Hannover, 12. September 2013

Neuer Einkaufsratgeber für Haushaltsgeräte vom enercity-Fonds proKlima

Für den Kauf von Wäschetrocknern hat der enercity-Fonds proKlima leicht verständliche Tipps zur Energieeffizienz in einem neuen Einkaufsratgeber herausgegeben.   

Das bekannte EU-Energielabel ist ein transparentes Instrument, um den Energieverbrauch von Geräten zu beurteilen. An Hand der Farbbalken im Label läßt sich erkennen wie energieeffizient Elektrogeräte arbeiten. Bei einigen Gerätearten wurde die Skala nach oben bis auf A+++ ausgeweitet, da immer effizientere Geräte auf dem Markt erhältlich sind. "Dennoch empfinden Verbraucher die Informationslage als unübersichtlich und tun sich im Umgang mit den auf dem EU-Label genannten Effizienzangaben schwer. Dem wollen wir mit unseren Einkaufsratgebern Abhilfe verschaffen", sagt der Stromeffizienz-Programmleiter Dr. Arndt Weidenhausen vom enercity-Fonds proKlima. "Die Verbrauchsunterschiede sind zwischen sparsamen und verschwenderischen Geräten gerade bei Trocknern sehr hoch und können 100 Euro Kostenunterschied pro Jahr ausmachen".  

Um Verbrauchern beim Kauf Orientierung zu geben, hat der enercity-Fonds proKlima in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Niedersachsen und Klimaschutzagentur Region Hannover eine neue Reihe mit Informationsblättern ins Leben gerufen. In der Reihe ist nun ein weiteres Faltblatt zu Wäschetrocknern erschienen:  

http://www.proklima-hannover.de/downloads/Themen/Stromsparen/04_03_Flyer_Trockner.pdf  

Die Faltblätter geben kompakte Informationen zu Nutzung, Sparmöglichkeiten und energietechnischen Geräteeigenschaften. Tipps zu Verbrauchskosten sowie Klima- und Umweltschutzeffekten geben Hinweise, worauf beim Kauf zu achten ist. Bereits im Jahr 2012 sind entsprechende Faltblätter zum Waschen, Kühlen und Gefrieren sowie zu TV-Geräten erschienen. Zum bequemen Download gibt es diese Faltblätter, eine ausführliche Broschüre zum Strom sparen und die Liste "Besonders sparsame Haushaltsgeräte" im proKlima-Downloadcenter http://www.proklima-hannover.de/downloads.php?dkat=Stromsparen oder im enercity-KundenCenter am Kröpcke (Ständehausstraße 6).  

Bei der Verbrauchermesse infa im Oktober steht auch die Energieeffizienz von Haushaltsgeräten im Fokus. Auf dem enercity-Stand sind täglich Berater von proKlima dabei, die bei Fragen der Stromeffizienz weiter helfen. Es gibt einen satten Zuschuss vom enercity-Fonds proKlima, damit ein Stromlotse sogar nach Hause kommt und vor Ort zeigt, wo sich die Stromfresser verstecken. Mit einem kostenlosen Starterpaket lässt sich sofort los sparen.  

Eine Ansicht des neuen EU-Labels zu Wäschetrocknern finden Sie hier:  

http://www.stromeffizienz.de/fileadmin/user_upload/private-verbraucher/bilder/EU-Energielabel-Waeschetrockner-neu.png