Hannover, 15. April 2014

Danpower GmbH übernimmt Biomasseheizkraftwerk im oberbayerischen Pfaffenhofen

Die Potsdamer Danpower GmbH, Führungsgesellschaft der Danpower Unternehmensgruppe und Beteiligungsunternehmen der Stadtwerke Hannover AG (enercity), hat am 15. April 2014 das Biomasseheizkraftwerk im oberbayerischen Pfaffenhofen a.d. Ilm, rund 40 Kilometer südlich von Ingolstadt, erworben.

Im Jahr der Inbetriebnahme in 2001 wurde das Biomasseheizkraftwerk in Pfaffenhofen auf der Weltklimakonferenz in Bonn als beispielhaftes Projekt vorgestellt. Aufgrund der hohen Kohlendioxid-Einsparungen zählte es laut Umweltbundesamt zu den Projekten "mit der höchsten Effizienz und dem größten ökologischen Wert in der Bundesrepublik Deutschland".

Der Biomassekessel der Anlage besitzt eine Feuerungswärmeleistung von 26,7 MW. Mit einer elektrischen Leistung von maximal 6 MW arbeitet das Biomasseheizkraftwerk als Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlage auf Basis von naturbelassenem Holz (Waldhackschnitzel, Sägewerksrestholz) aus der Region. Für den Spitzenbedarf stehen zudem zwei Reservekessel (Erdgas/HEL) mit insgesamt 31,5 MWth zur Verfügung. Das Heizkraftwerk erzeugt jährlich rund 37.000 MWh Strom, circa 40.000 MWh Wärme, circa 30.000 MWh Dampf sowie zusätzlich Kälte.

Der erzeugte Strom wird in das Netz des regionalen Energieversorgers eingespeist. Abnehmer von Wärme/Prozessdampf sowie Kälte sind unter anderem die Stadt und der Landkreis Pfaffenhofen, der Babynahrungs-Hersteller Hipp, eine Klinik, eine Brauerei sowie weitere gewerbliche und private Abnehmer.

Danpower Unternehmensgruppe

Die Danpower Unternehmensgruppe ist ein mittelständisch strukturiertes, überregional tätiges Wärmeversorgungs- und Contractingunternehmen mit Sitz in Potsdam. Die Gruppe ist deutschlandweit tätig, seit 2012 auch in Estland. Mit 84,9 Prozent gehört sie mehrheitlich zur Stadtwerke Hannover AG (enercity). Die Danpower Gruppe hat derzeit circa 400 Mitarbeiter. Das Umsatzvolumen liegt bei circa 155 Millionen Euro.

Die Danpower Gruppe betreibt derzeit rund 600 Energieerzeugungsanlagen und versorgt damit Kunden aus Gewerbe, Industrie und Wohnungswirtschaft mit Wärme, Strom und Kälte. Insgesamt umfasst der derzeitige Anlagenbestand eine thermische Anschlussleistung von circa 880 MW sowie eine installierte elektrische Leistung von rund 90 MW. Danpower betreibt bereits mehrere Holzheizkraftwerke in Sachsen, Thüringen und Bayern.

Ansprechpartner:
Geschäftsführung
Sven Schmieder
Danpower GmbH
Charlottenstr.40
14467 Potsdam
Tel. 0331 - 23782-10

2.488 Zeichen, 307 Wörter