Hannover, 27. November 2014

Baugrundvoruntersuchungen für Windpark in Esperke starten

Die Stadtwerke Hannover AG (enercity) und die Wirtschaftsbetriebe Neustadt  planen, in Esperke einen Windpark mit bis zu fünf Windrädern zu errichten. Heute, am Donnerstag, den 27.11.2014, beginnen die erforderlichen Untersuchungen zur Bodenbeschaffenheit (Baugrundvoruntersuchung).

Zuvor hatten Biologen 2013/14 die Vogelwelt und Fledermausvorkommen rund um den Standort untersucht.

Für die Baugrundvoruntersuchung werden Vermesser und weiteres Fachpersonal eines erfahrenen Bodengutachters vor Ort sein, um geotechnische Kennwerte zu ermitteln, die Auskunft über die Tragfähigkeit und zur generellen Eignung des Bodens als Baugrund geben. Auf dieser Grundlage kann ein geeigneter Fundament-Typ der Anlagen ermittelt werden. Die Erkenntnisse sind auch für die Auswahl des Anlagenherstellers und die erforderlichen Erdarbeiten relevant und fließen in das Genehmigungsverfahren ein.

enercity und Wirtschaftsbetriebe Neustadt sind Partner

Im Mai stellten enercity und die Wirtschaftsbetriebe Neustadt die Planungen zum Projekt im Rahmen einer Bürgerversammlung den Anwohnern vor. Der Windpark in Esperke mit bis zu fünf Windrädern soll eine Leistung von 10 bis 15 Megawatt haben. Die Projektentwickler erwarten damit Energieerträge von 30 bis 40 Millionen Kilowattstunden pro Jahr – eine Menge, die dem Verbrauch von rund 14.000 privaten Haushalten entspricht. Um diese Winderträge zu erzielen, können die Anlagen eine Gesamthöhe von bis zu 200 Metern erreichen.

Ausweisung von Windvorrangsfläche unabdingbar

Die Stadt Neustadt ist dabei, die Flächennutzungsplanung für Windenergie parallel zum Regionalen Raumordnungsprogramm (der Region Hannover) zu überarbeiten. Erst nach Ausweisung einer sogenannten Windvorrangfläche kann eine Baugenehmigung für den geplanten Windpark Esperke ausgestellt werden. Läuft die Genehmigung erfolgreich, ist der Baubeginn des Windparks für 2016 geplant.

Die Visualisierungen des geplanten Windparks Esperke-Neustadt von drei verschiedenen Standorten aus finden Sie hier zum Download (ggfs. PIN-Code: UIX22 erforderlich): https://mams.enercity.de/pindownload/login.do?pin=UIX22

Die Partner:

„enercity – positive energie" ist eine Dachmarke der Stadtwerke Hanno-ver. Unter dieser wird eine breite Palette an Produkten und energienahen Dienstleistungen aus einer Hand angeboten, auch für viele kommunale Einrichtungen in der Region. Mit einem Jahresumsatz von rund 2,45 Milliarden Euro gehört die Stadtwerke Hannover AG zu den großen kommunalen Energieversorgern Deutschlands. Insgesamt beliefert enercity über 650.000 Menschen mit Strom, Erdgas, Fernwärme und Trinkwasser.

Unter dem Dach der Wirtschaftsbetriebe bündelt die Stadt Neustadt ihre wirtschaftlichen Aktivitäten. Hierzu zählen Betätigungen, die über Tochterunternehmen wie die Stadtwerke, die Stadtnetze und die BHKW & Hallenbad GmbH abgewickelt werden. Für weitere Betätigungsfelder wie Einrichtungen des ruhenden Verkehrs (Parken) und die Vermietung und Verpachtung von Immobilien stellen die rund 85 Angestellten der Tochterunternehmen, insbesondere die der Stadtnetze, ihre Dienste bereit.