Hannover, 07. Juni 2018

NSI installiert fünf neue Ladestationen in Kooperation mit enercity

Auch das Niedersächsische Studieninstitut für kommunale Verwaltung e. V. (NSI) fördert ab sofort die Elektromobilität. An seinem Bildungszentrum Hannover wurden gleich vier Ladeboxen sowie eine Ladesäule von enercity installiert und freigeschaltet.

 

In Zusammenarbeit mit dem Energiedienstleister enercity sind diese Ladestationen mit fest installiertem Kabel und dem gängigen Typ 2-Anschluss ausgerüstet. Das entspricht der EU-Norm, ist konform zur Ladesäulenverordnung und bei der Mehrzahl der Fahrzeughersteller Standard. Die auf zwei Parkebenen installierten Stationen ermöglichen mit einer Leistung bis zu 22 kW schnelles Laden bei einfacher Bedienung.

NSI-Präsident Prof. Dr. Michael Koop dazu: „Mit diesem Angebot möchten wir einen Beitrag zur neuen Mobilität leisten. Gerade unsere Besucher haben so die Möglichkeit, ihre Fahrzeuge beispielsweise während einer Vorlesung oder eines Seminars hier aufzutanken.“

Dr. Susanna Zapreva, Vorstandsvorsitzende der enercity AG: „Wir freuen uns, dass immer mehr Kunden in der Stadt und Region Hannover sich für E-Mobilität begeistern lassen. Mittlerweile haben wir 150 Ladesäulen bei Kunden installieren können und neben einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur entwickeln wir weiter passgenaue Dienstleistungen für Unternehmen und innovative Partner wie das NSI. Gleichzeitig sorgen wir für erneuerbaren Strom an diesen Ladesäulen.“

Auf zwei Parkebenen können nunmehr sowohl die Mitarbeiter und Dozenten des Hauses, aber auch Lehrgangsteilnehmende und Studierende ihr Auto aufladen lassen.

Fotos zur neuen NSI-Ladeinfrastruktur zum Download:
https://mams.enercity.de/pinaccess/showpin.do?pinCode=LOEA8JxY9FcF