Hannover, 25. Juni 2019

Erneuerung von Fernwärmeleitungen an Celler Straße

Auf der Celler Straße im Zentrum Hannovers steht ab Anfang Juli die Erneuerung von Fernwärmehauptleitungen aus den 70er Jahren an. Rund 100 Meter Fernwärmetrasse ab der Eisenbahnbrücke Herschelstraße in Richtung Klagesmarkt tauscht die enercity Netzgesellschaft mbH dort komplett aus.

Die Bauarbeiten starten am Dienstag, 2. Juli 2019, und werden voraussichtlich Mitte Oktober 2019 abgeschlossen sein. Die Baustelle an der Kreuzung sollte weiträumig umfahren werden, da umfangreiche Verkehrslenkungsmaßnahmen damit verbunden sind:

  • Celler Straße: bereits unter der DB-Brücke in Fahrtrichtung nach Westen/Klagesmarkt auf eine Fahrspur beschränkt
  • Rechtsabbieger von der Celler Straße in die Herschelstraße nach Norden (Arndtstraße/Güterbahnhof) zeitweise gesperrt,
  • Linksabbiegen von der Celler Straße in die Herschelstraße sowohl in Richtung Innenstadt (Süden) als auch nach Norden zeitweise gesperrt
  • Lichtsignalanlagen an der Kreuzung sind durch mobile Ampeln ersetzt

Das Projekt ist in drei Bauabschnitte unterteilt, um eine Vollsperrung der Celler Straße zu vermeiden, was jedoch zu einer längeren Bauzeit führt.

Die Leitungen aus den Anfängen der Fernwärmeversorgung haben das Ende ihrer technischen Lebensdauer erreicht. Die Rohre und der Stahlbeton der sie umgebenden Haubenkanäle sind im Brückenbereich wegen eindringenden Grundwassers inzwischen stark sanierungsbedürftig.

Rund ein halbe Million Euro investiert enercity netz damit in das Wärmenetz und erhöht damit die Versorgungssicherheit für die Fernwärmekunden. Mit der kommenden Heizsaison 2019/2020 wird bis zu 25 Prozent der enercity-Fernwärme CO2-neutral erzeugt, weil dann die Abwärme aus der MVA Hannover-Lahe eingespeist wird.

Fotomaterial zum Thema Fernwärmeleitungsbau gibt es hier zum Download: https://mams.enercity.de/pinaccess/showpin.do?pinCode=YPguQFIF9uNK