Hannover, 30. März 2020

enercity-Genussscheine: Ausschüttung am 30. März 2020

Die ordentliche Hauptversammlung unserer Gesellschaft hat am 27. März 2020 über den Jahresabschluss 2019 befunden.

Der Jahresabschluss weist eine Gewinnabführung an die Muttergesellschaft Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft Hannover mbH (VVG) in Höhe von 84.738.938,49 Euro aus. Die Ausschüttung auf die ausgegebenen Genussscheine beträgt somit 3.052.412,53 Euro.

Das entspricht einer Nominalverzinsung von 59,7 Prozent für das Geschäftsjahr 2019, gegenüber einer für das Geschäftsjahr 2018 ausgeschütteten Nominalverzinsung in Höhe von 54,4 Prozent.

Die Auszahlung der Zinsen auf das Genussscheinkapital erfolgt ab dem 30. März 2020 unter Abzug von 25 Prozent Abgeltungsteuer und 5,5 Prozent Solidaritätszuschlag, sowie gegebenenfalls 8 Prozent oder 9 Prozent Kirchensteuer auf die Abgeltungsteuer.

Zahlstelle ist die Sparkasse Hannover. Die Gutschrift der Genussscheinverzinsung erfolgt über die jeweilige Depotbank der Genussscheininhaber.