Jazzfestival: Hannover hat seit 50 Jahren einen festen Termin

enercity swinging hannover, das zweitägige internationale Jazzfestival findet seit 1967 regelmäßig zu Himmelfahrt statt.

enercitys zukünftige Vorstandsvorsitzende Frau Dr. Zapreva-Hennerbichler mit Bürgermeister Thomas Hermann bei der Pressekonferenz

Bildbeschreibung: enercitys Vorstandsvorsitzende Frau Dr. Zapreva mit Thomas Hermann, Vorsitzender des Jazz Clubs bei der Pressekonferenz

Ausrichter des Festivals war und ist der Jazz Club Hannover. Das Festival wurde von Michael Gehrke ins Leben gerufen und teilt sich traditionell in den Jazzbandball am Abend vor Christi Himmelfahrt im Kuppelsaal des Hannover Congress Centrum und in das Open Air-Konzert auf dem Trammplatz vor dem Neuen Rathaus am Himmelfahrtstags auf.

Nach dem Tod von Gründer - Mr. Jazz - "Mike" Gehrke im Jahr 2004 gewann das neue Führungstrio des Jazz Clubs um Bernd Strauch den hannoverschen Energieversorger enercity - die Stadtwerke Hannover als Sponsoren. Der Name des Festivals wird seitdem um den Zusatz enercity swinging hannover ergänzt.

In diesem Jahr hat enercity die Partnerschaft mit dem Jazz Club verlängert und wird bis 2019 weiterhin Kooperationspartner des Jazzfestivals sein.

Mr. Jazz - Mike Gehrke

Mr. Jazz - Mike Gehrke

Michael "Mike" Gehrke, den in Hannover jeder nur Mr. Jazz nannte, war im Hauptberuf Imagepfleger der Landeshauptstadt und im "Nebenberuf" Vorsitzender des Jazz Club Hannover.

Gehrke, der 2004 plötzlich im Alter von 61 Jahren verstarb, hat es verstanden, die besten Jazzer der Welt nach Hannover zu locken und so die Stadt zur "heimlichen Hauptstadt des Jazz" in Deutschland gemacht. 1967 organisierte er erstmalig am Himmelfahrtstag das Festival Swinging Hannover und übernahm ein Jahr später auch den Vorsitz des Jazz Clubs auf dem Lindener Berg. Selbst Leiter einer Dixieband und in den 80iger Jahren Gründer der Band Salty Dogs war er ein hervorragender Netzwerker, der Kontakte zu sämtlichen Hotspots des Jazz knüpfte und pflegte. Damit verdiente er sich und auch dem Hannoverschen Jazz Club die Ehrenbürgerschaft von New Orleans, der "Wiege des Jazz".

Außerdem erhielt er für sein ehrenamtliches Engagement für die Musik das Bundesverdienstkreuz sowie den niedersächsischen Verdienstorden.

Seit über zehn Jahren: enercity swinging hannover

Szene Pressekonferenz JazzClub für enercity swinging hannover

Bildbeschreibung: enercity-Vorstand Michael Feist (Mitte) mit Uwe Thedsen und Bernd Strauch vom JazzClub

Nach Mike Gehrkes Tod übernahm das Trio Bernd Strauch, Uwe Thedsen und Nicolas Sempff die Leitung des Jazz Clubs und damit auch die Verantwortung für das traditionelle Open Air-Festival. Auf der Suche nach einem Hauptsponsor wurde das Führungstrio bei Michael Feist, dem Vorstandsvorsitzenden von enercity fündig. Der Energiedienstleister übernahm noch 2004 die Sponsorenschaft für swinging hannover. "Als Unternehmen, das sich fest mit der Stadt und der Region verbunden fühlt, wollen wir einen Beitrag zur Lebensqualität in Hannover leisten", sagte der Michael Feist auf der Pressekonferenz anlässlich der Vorstellung der Kooperation.

Engagement von enercity sichert swinging hannover

Am 4. und 5. Mai 2005 hieß es dann zum ersten Mal "enercity swinging hannover" auf dem Trammplatz und eine wunderbare hannoversche Tradition fand ihre Fortsetzung. Die Sponsorenschaft von enercity sichert die Existenz der weit über Hannover bekannten und beliebten Veranstaltung bis heute.