Speicher für die Energiewelt von morgen

In einer erneuerbaren Energiewelt sind Strom-, Wärme- und Gasspeicherkapazitäten entscheidend, um volatiles Aufkommen und Abnahmeverhalten in Einklang zu bringen.

Mit einem neuen Batteriegroßspeicher am Innovationsstandort Herrenhausen hat enercity eine neue Möglichkeit, am Regelleistungsmarkt teilzunehmen. Ebenso erhöht der neue Fernwärmespeicher die Flexibilität der Erzeugung in den innerstädtischen Kraftwerken und verbessert die Anpassungsfähigkeit der Anlagen an die Strommarktlage. enercity hat nach der letzten Ausbaustufe des Erdgasspeichers in Empelde eine installierte Speicherkapazität von 230 Mio. m³. Dies stellt einen Anteil von 1 % der Kapazität in Deutschland dar. Mit Biogasanlagen seiner Beteiligungen und Biogasaufbereitungsanlagen sorgt enercity für mehr erneuerbar erzeugte Wärme.

Erdgas-Kavernenspeicher in Empelde

In Kavernenspeichern bis zu 1.700 Meter unter der Erde können rund 600 Mio. Kubikmeter Erdgas flexibel eingelagert werden. Die Speicherung sorgt für eine sichere Erdgasversorgung und für gute Preise.

  mehrGehe zum Beitrag
speicher

Seit Frühjahr 2017 dient er als Heißwasserspeicher für das enercity-Fernwärmenetz. Seine Aufgabe: flexibel zur Energiewende beitragen.

  mehrGehe zum Beitrag
Biogasanlage Ronnenberg

Der Zusammenschluss ortsansässiger Landwirte mit enercity ist wegweisend: Die Kooperation nutzt lokales Biogas zur regionalen Wertschöpfung und verringert die Abhängigkeit von Energieimporten.

  mehrGehe zum Beitrag
Stromspeicher

Im Herbst 2017 ging der enercity-Stromspeicher in Betrieb - der europaweit erste Ersatzteilbatteriespeicher, gemeinsam entwickelt von Mercedes Benz Energy und enercity.

  mehrGehe zum Beitrag