Innovative und effiziente Stadtbeleuchtung

enercity betreibt die öffentliche Beleuchtung in Hannover, Langenhagen und Letter im Auftrag der Städte. Durch innovative Straßenbeleuchtung wurde die Gesamtanschlussleistung seit 1980 um fast 40 Prozent gesenkt.

Arbeiter mit Helm wartet Straßenlaterne

Bildbeschreibung: Energiesparende Stadtbeleuchtung

Die Straßenbeleuchtung Hannovers weist heute vorbildliche Effizienzwerte auf, denn enercity begann bei der Stadtbeleuchtung frühzeitig mit der Umstellung auf moderne Lampen- und Leuchtentechnik. So wurde mit dem kontinuierlichen Erneuerungsprogramm bereits 2009 das Ziel erreicht, sämtliche Quecksilberdampf-Hochdrucklampen durch energiesparende Technik zu ersetzen – weit vor dem im Jahr 2015 bevorstehenden EU-Verbot.

Nachhaltige Kostensenkung

Neuartige Leuchten-Technologien werden zunächst eingehend nach den Kriterien Lichttechnik, Preis, Wartungsfreundlichkeit und Gestaltung geprüft, bevor sie ins Standard-Leuchtenprogramm aufgenommen und großflächig eingesetzt werden. Nur eine definierte Auswahl von wenigen in der Stadt eingesetzten Leuchtentypen ermöglicht systematische Energieeinsparungen und durchgängige Gestaltungsmerkmale. Durch dieses stringente Vorgehen der Stadtbeleuchter von enercity werden zudem Reparatur-, Wartungs- und Logistikaufwand beim Betrieb nachhaltig gesenkt.

Energieeinsparung durch LED-Technik

Dass Effizienz in der Stadtbeleuchtung nicht beim Energiesparen endet, zeigt sich gerade bei der LED-Technik, in der Leuchte und Lampe (Leuchtmittel) ein integriertes System darstellen: Um die Auswahl der langfristig kostengünstigsten Lösung zu gewährleisten, ist es entscheidend, den Gesamtlebenszyklus der Leuchten zu betrachten. Auf diesem Weg wurde 2013 das komplette Leuchtenprogramm Hannovers auf sorgfältig ausgewählte LED-Modelle umgestellt.