Wasserkraftwerk Herrenhausen – EXPOnat im Grünen

Wo die Fische Treppen steigen: Das Wasserkraftwerk Herrenhausen ist ein gemeinsames EXPO-Projekt von enercity und der Landeshauptstadt. In Verbindung mit einer Fischaufstiegsanlage errichtet, fügt sich das Bauwerk ideal ins Landschaftsschutzgebiet.

Wasserkraftwerk Herrenhausen

Bildbeschreibung: EXPO-Projekt: WKW Herrenhausen

In idyllischem Grün befindet sich das modernste Wasserkraftwerk Hannovers. Seit seiner Inbetriebnahme im Jahr 1999 trägt dieses Wasserkraftwerk zur Erzeugung von enercity UmweltStrom bei. Als gemeinsames EXPO-Projekt von enercity und der Landeshauptstadt Hannover fügt sich das WKW harmonisch in das Landschaftsschutz- und Naherholungsgebiet ein. Dazu trägt auch die von der Naturstrom AG geförderte Fischaufstiegsanlage bei.

Technische Daten zum WKW Herrenhausen

  • Installierte Leistung 940kW
  • Versorgt jährlich ca. 1.850 Haushalte
  • 2 Kaplan-Rohrturbinen mit je 470kW
  • Mittlerer Turbinenwirkungsgrad 86% (max. 92%)

Einsparungen

  • Kohlendioxid 3.500t
  • Stickoxide 2.200kg
  • Kohlenmonoxid 1.600kg

Barrierefreier Fischaufstieg

Auf einer Kanallänge von 95 Metern verläuft neben dem Kraftwerk die Fischaufstiegsanlage, die parallel zu den Arbeiten am Wasserkraftwerk errichtet wurde. 25 kleine Einzelbecken verbinden den Unter- und Oberlauf der Leine und überwinden einen Niveauunterschied von 3,25 Metern, damit das Kraftwerk keine Barriere für „wandernde Fische“ wie Forellen, Äschen oder Barben darstellt. So macht der Ökostrom enercity UmweltStrom seinem Namen alle Ehre.

Unsere regenerativen Anlagen

Hier kommen Sie zu weiteren regenerativen Anlagen von enercity: