enercity contracting: Wärme, Kälte oder Strom aus KWK-Anlagen und regenerativen Energien

Die enercity Contracting GmbH konzipiert, baut und betreibt Energiezentralen. Die 100-prozentige enercity-Tochter ist ein bundesweit tätiges Wärmeversorgungs- und Contracting-Unternehmen. Deutschlandweit ist sie bereits mit über 1.100 Energiezentralen vertreten.

Die enercity Contracting GmbH betreibt und betreut seit über 20 Jahren eigene oder gepachtete Heiz- und Energiezentralen. Zu den Kunden zählen private Immobilieneigentümer, Gewerbe und Industrie, öffentliche Einrichtungen wie Schulen und Krankenhäuser oder die Wohnungswirtschaft. Schwerpunkte der enercity contracting sind die dezentrale Strom- und Wärmeerzeugung aus hocheffizienten KWK-Anlagen sowie der Einsatz von regenerativen Energien wie Biogas, Holzpellets und Holzhackschnitzel. Die enercity contracting engagiert sich stark im Bereich regenerative Energie und ist an einigen Biogasanlagen sowohl bei der Erstellung als auch als Gesellschafter partnerschaftlich beteiligt.

Zahlen und Fakten zur enercity contracting

Die enercity Contracting GmbH betreibt in Deutschland mehr als 1.160 Heiz- und Energiezentralen mit einer installierten Wärmeleistung von insgesamt rund 601 Megawatt. Mit aktuell 70 Mitarbeitenden (einschl. eCG Nord) erwirtschaftet die enercity contracting derzeit einen Umsatz in Höhe von circa 77 Mio. Euro.

Das Spektrum der Energieanlagen erstreckt sich von kleinen Heizkesseln im Leistungsbereich um 100 Kilowatt über Mehrkessel- und Dampferzeugungsanlagen mit Wärmeleistungen über zehn Megawatt bis hin zu größeren Wärmenetzen und Energiezentralen. Daraus liefert die enercity contracting zuverlässig Wärme, häufig auch Kälte und Strom an ihre Kunden.

eCG Nord: Rechtsnachfolge der Dalkia GmbH

Zum 1. Januar 2013 hat die enercity Contracting Nord GmbH (eCG Nord), eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der eCG, die Gesamtrechtsnachfolge der Dalkia GmbH angetreten. Die installierte Leistung der übernommenen Anlagen umfasst eine thermische Nennleistung von 89 Megawatt und eine elektrische Nennleistung von 1,5 Megawatt. Es handelt sich dabei um 38 Projekte, die vor allem in Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern liegen. Die eCG Nord mit ihren rund 20 Beschäftigten betreut die norddeutschen Contracting-Projekte von ihrem bisherigen Standort in Hamburg aus.