Organe der Gesellschaft

Informationen über den Vorstand, den Aufsichtsrat und den Beirat der enercity AG.

Vorstand

Dr. Susanna Zapreva

Dr. Susanna Zapreva – Vorstandsvorsitzende

Dr. Susanna Zapreva ist Vorsitzende des Vorstands der enercity AG. Ihr Karriereweg führte über die Beraterbranche in die Energiewirtschaft. Sie leitete bei der Wienstrom GmbH verschiedene Geschäftsfelder und stieg in die Geschäftsführung auf. Danach war Zapreva bis zu ihrem Wechsel zur enercity AG im März 2016 sieben Jahre Geschäftsführerin der Wien Energie GmbH. Ihr Studium der Elektrotechnik und das anschließende Doktoratsstudium der technischen Wissenschaften absolvierte sie an der Technischen Universität in Wien. Darüber hinaus schloss Zapreva ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität in Wien und an der University of South Australia in Adelaide erfolgreich ab. Zapreva nimmt mehrere Aufsichtsrats- und Beiratsfunktionen in namhaften Unternehmen im deutschsprachigen Raum wahr.

Prof. Dr. Hansmann, Mitglied des Vorstands

Prof. Dr. Marc Hansmann – Mitglied des Vorstands

Prof. Dr. Marc Hansmann ist seit 2017 Mitglied im Vorstand der enercity AG. Der promovierte Volkswirtschaftler war bis zu seinem Wechsel zehn Jahre Kämmerer der Stadt Hannover. Seine berufliche Karriere begann Hansmann in einer internationalen Unternehmensberatung. Seit 2006 ist er Lehrbeauftragter am Institut für Öffentliche Finanzen der Leibniz Universität Hannover und seit 2016 Honorarprofessor an der Kommunalen Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen.

Aufsichtsrat

Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Axel von der Ohe

Stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats: Martin Bühre

Mitglieder des Aufsichtsrats

Aplenz, Gabriele
Behnsen, Henning
Blancke, Blanca
Dr. Cord, Matthias
Emmelmann, Jens-Michael
Dr. Gerecke, Uwe
Goor, Peter
Hirche, Reinhard
Kaufeld, Daniel

Kastning, Christine
Kemmerer, Janika
Kreisz, Philipp
Memenga, Harald
Moch, Frederik
Oppelt, Maximilian
Riekemann, Ralf
Schröder, Frank
Yildirim, Veli

Beirat

Für enercity ist die gute, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Kommunen im Versorgungsgebiet und an den jeweiligen Projektstandorten von zentraler Bedeutung. Zum Aufbau und der Pflege der Beziehungen und zur Beratung in Fragen der Unternehmens- und Energiepolitik mit kommunalem Bezug ist in den späten 1980er-Jahren ein ständiger Beirat eingerichtet worden. Neben kommunalen Repräsentanten sind inzwischen auch Mitglieder aus Wirtschafts- und Verbraucherverbänden im Beirat vertreten.