Erzeugungsanlagen und Contracting-Projekte

Der Kraftwerkspark von enercity ist vielfältig und leistungsstark. Dazu zählen – neben zahlreichen dezentralen Erzeugungsanlagen – drei Heizkraftwerke in Hannover und eine wachsende Anzahl erneuerbarer Energieanlagen, regional ebenso wie bundesweit.

Deutschlandkarte Anteile

Bildbeschreibung: Anzahl und Leistung bundesweiter Energieanlagen

Durch den Ausbau regionaler wie überregionaler Erzeugungsanlagen schafft enercity ein Gegengewicht zum schwankenden internationalen Energiemarkt. Zugleich setzen wir auf einen zunehmend regenerativ ausgerichteten Energiemix. Diesen fördern nicht zuletzt Unternehmenstöchter und Beteiligungen im Bereich Contracting.

Regionale Energieerzeugung

In Hannover und Umgebung betreibt enercity eigene Kraftwerke zur Strom- und Wärmeerzeugung. Im Rahmen von Contracting-Aktivitäten ab Mitte der 90er-Jahre entstanden in der Region außerdem zahlreiche Energiezentralen und Blockheizkraftwerke. Hinzu kommen zwei Laufwasserkraftwerke, eine kleinere Windkraftanlage, zwei Biogasanlagen und eine Reihe von Photovoltaikanlagen.

Überregionale Contracting-Aktivitäten

Mit Unternehmensbeteiligungen und Töchtern im Bereich Contracting ist enercity inzwischen in allen Bundesländern aktiv und an Energiezentralen und Blockheizkraftwerken mit einer Wärmeleistung von rund 1.400 Megawatt beteiligt. Dazu gehören auch über 30 Biogasanlagen, die sämtlich in Kraft-Wärme-Kopplung betrieben werden. Insgesamt bauen wir – besonders durch die Aktivitäten zum Contracting – die Nutzung erneuerbarer Energiequellen weiter aus, um dauerhaft eine ökologische und zugleich wirtschaftliche Strom- und Wärmeversorgung zu gewährleisten.