Hannover, 09. März 2016

Nachlese der Infoveranstaltung Bergen

Infoveranstaltung Bergen: Begrüßung durch den Bürgermeister Rainer Prokop

Bildbeschreibung: Bergens Bürgermeister Rainer Prokop begrüßt die interessierten Bürger

Die Infoveranstaltung in Bergen war mit über 100 interessierten Bürgerinnen und Bürgern gut besucht und zeigte, dass die Veranstaltung trotz des frühen Zeitpunktes, zu dem noch keine konkreten Planungen feststehen, richtig und wichtig war.

„Windenergie, aber mit Vernunft!" war der Tenor der Bürgerinitiative gegen die geplanten Windenergieanlagen in Bergen bei der Infoveranstaltung am Dienstagabend. Die Windpark Bergen Nord GmbH (WBN), mit den Partnern enercity, den Wirtschaftsbetrieben Bergen und den Grundstückseigentümern, stellte anschaulich dar, dass die Planungen zu Windenergieanlagen in Bergen diesem Wunsch nicht widersprechen: mit einer Fotomontage von Windenergieanlagern in der Landschaft und einem Windrad-Modell konnte gezeigt werden, was sich optisch in der Natur ändern würde - und ein Großteil der Leute war überrascht, wie wenig die Anlagen zu sehen sein werden.

Neben der Veränderung des Landschaftsbildes wurden an weiteren Infoständen Antworten auf die Fragen gegeben, wer an dem Windpark beteiligt ist, was die Stadt Bergen von dem Park hat, warum die WBN das überhaupt macht und wie sie die Natur schützen. Die Frage, was auf die Anwohner zukommt wurde außerdem durch eine Schallsimulation unterstützt, die Geräusche von Windenergieanlagen bei unterschiedlichen Windgeschwindigkeiten „hörbar" machte und sie in Relation zu Geräuschen einer stark befahrenen Straße oder einem Rasenmäher setzte.

Jeder der Besucher hatte die Möglichkeit, sich in einem persönlichen Gespräch mit unseren Fachleuten zu informieren und auch in einem abschließenden Dialog mit Herrn Greger, dem Projektenentwickler von enercity, Herrn Köhler, dem Geschäftsführer der Wirtschaftsbetriebe Bergen und Herrn Mayer, dem Geschäftsführer der WBN, sowie Herrn Patzelt der Bürgerinitiative, zu Wort zu kommen.