Restcent-Spende geht an die Aktion Kindertraum

Die Aktion Kindertraum freut sich über eine Spende in in Höhe von 6.460,54 Euro. Insgesamt 1.023 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von enercity haben sich an der mittlerweile vierten Restcent-Aktion beteiligt und ein Jahr lang auf ihre Restcents der monatilichen Gehaltsabrechnung verzichtet.

Restcent-Spende an Aktion Kindertraum

Bildbeschreibung: Nehmen die Spende für Aktion Kindertraum in Empfang: Ute Friese und Michaela Nocke (1.und 3. von links)

Erfüllte Herzenswünsche sind für die Kinder unvergessliche Erlebnisse. Aktion Kindertraum, gegründet im Jahr 1998, setzt sich dafür ein, Kindern Herzenswünsche zu erfüllen. Insbesondere für Familien von behinderten oder schwerkranken Kindern oder für sozial schwache Familien ist es oftmals kaum möglich, die Träume dieser Kinder zu realisieren. Deshalb hat es sich Aktion Kindertraum zur Aufgabe gemacht, die Träume zu verwirklichen und zu helfen, dass ihre Schicksale nicht vergessen werden und sie nicht ins gesellschaftliche Abseits geraten. Die Aktion Kindertraum ist in diesem Jahr der Empfänger der Restcent-Aktion von enercity.

Mitarbeiter spenden für guten Zweck

Bei der Restcent-Aktion spenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von enercity von ihrem Gehalt ein Jahr lang die Netto-Cent-Beträge hinter dem Komma für einen guten Zweck - also monatliche Beträge zwischen 1 und 99 Cents. Mit 1.023 Mitarbeitenden wirkten bei der vierten Spendenaktion erstmals mehr als 1.000 Mitarbeitende mit. Die Idee für den diesjährigen Vorschlag zum Spendenziel hatten gleich zwei Mitarbeitende: Jörg Lohmann und Katrin Gläsmann, deren Idee vom Restcent-Gremium aus einer inzwischen sehr langen Liste von Vorschlägen für Spendenziele ausgewählt wurde.

Die kranke Mariella macht künftig Fahrradtouren mit

„Über die Restcent-Spende der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von enercity freuen wir uns natürlich sehr. Vielen Dank an alle, die sich daran beteiligt haben, das ist eine tolle Aktion", sagt Projektmitarbeiterin Michaela Nocke von Aktion Kindertraum gGmbH. „Mit dem Geld werden wir den Wunsch von Mariella, 10 Jahre, aus Barsinghausen erfüllen. Mariella ist an Lissenzephalie erkrankt, was zu schweren körperlichen und geistigen Einschränkungen führt. Ihre vierköpfige Familie würde gern gemeinsam Fahrradausflüge machen, doch im Moment muss immer einer bei Mariella bleiben während der andere Elternteil mit dem Bruder unterwegs ist. Sie alle wünschen sich eine Rollstuhl-Fahrrad-Kombination, bei der man Mariellas Rollstuhl schnell und einfach an das Rad koppeln kann.

Mitarbeiter schlagen Spendenempfänger vor

Mit ihren Restcents können alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von enercity gemeinsam mit einem deutlichen Beitrag gesellschaftliche Verantwortung vor Ort übernehmen. Die Spende unterstützt jährlich gemeinnützige, soziale und wohltätige Organisationen und Projekte in Hannover und der Region (Einzelpersonen jedoch nicht). Alle im Unternehmen können Spendenziel-Ideen beim Restcent-Team einreichen. Einmal im Jahr entscheidet das Gremium, welcher Institution die Spende zugutekommt. Im September 2010 startete die von fünf Mitarbeitenden initiierte Restcent-Aktion erstmals. Jährlich sollen weiterhin Restcent-Spenden an soziale Projekte übermittelt werden.

Mehr Informationen zu Aktion Kindertraum!