enercity und der Tag des Waldes

Was hat enercity mit Wald zu tun? Das Wasserschutzgebiet Fuhrberger Feld ist mit rund 30.000 Hektar das größte, zusammenhängende Wasserschutzgebiet Norddeutschlands und 45 Prozent davon sind Waldfläche. Hätten Sie's gewusst?

Am 21. März ist der internationale Tag des Waldes!

Frisch gesetzte Bäumchen in Schonung

Bildbeschreibung: Vor Wildverbiss geschützt: Neu gepflanzte Baumsetzlinge

enercity besitzt rund 2.000 Hektar eigenen Wald und ist damit einer der größten, privaten Waldbesitzer in Niedersachsen.

Die Funktionen des Waldes sind vielfältig: er dient dem Klimaschutz, produziert Sauerstoff und Holz, ist Lebensraum für Tiere und Pflanzen, er dient der Naherholung und vieles mehr.

Für enercity steht bei der Bewirtschaftung seines Waldes der Grundwasserschutz an erster Stelle. Alle Brunnen, aus denen das Grundwasser zu den Wasserwerken gepumpt wird, liegen im Wald. Der riesige, unterirdische Grundwasserspeicher unter Wald speist sich zu großen Teilen aus dem im Wald gebildeten, qualitativ hochwertigen Sickerwasser. Zur dauerhaften Sicherung der Qualität und Menge des Grundwassers baut enercity den vorhandenen monotonen Kiefernwald seit fast 20 Jahren erfolgreich in einen Laubmischwald um.

Und gepflanzt wird nicht nur von Waldarbeitern und vom Forstpersonal: In diesem Jahr findet bereits die 22. Mitarbeiter-Pflanzaktion im Fuhrberger Wald statt. Zahlreiche enercity-Mitarbeiter mit Kind, Hund und Spaten bringen jährlich mehr als 1.500  junge Buchen, Esskastanien oder Traubeneichen unter die Erde. Über 40.000 Bäume und Sträucher haben die Mitarbeiter aus allen Bereichen unseres Unternehmens bei den vergangenen Baumpflanz-Aktionen schon gepflanzt - ganz im Sinne des Grundwasserschutzes.

Zwei Kinder pflanzen ein Bäumchen

Bildbeschreibung: Das Grüne nach oben: Die Kinder pflanzen begeistert neuen Wald

Auch mit Schulklassen arbeitet unser Forstbereich pädagogisch erfolgreich zusammen: Jedes Jahr kommen zahlreiche Schulklassen aus der Region Hannover in den Wald, um die Natur hautnah zu erleben und tatkräftig junge Grundwasserschutzbäume zu pflanzen. Zum diesjährigen Tag des Waldes kommen fünf Klassen von der IGS Mühlenberg und IGS List mit rund 150 Kindern. Betreut wird diese Aktion vom Biolab-Forschermobil der IGS Mühlenberg und unterstützt die Schülerinitiative „Plant for the planet" (www.plant-for-the-planet.org)

Insgesamt ist enercity bis jetzt für über 11 Millionen gepflanzte Laubbäume verantwortlich, das sind immerhin schon 25 Prozent des Waldes im gesamten Wasserschutzgebiet. Diese binden bereits heute jede Menge CO2 und produzieren kostenlos Sauerstoff und sauberes Trinkwasser für alle. Außerdem haben in den neu entstandenen Lebensräumen inzwischen eine Vielzahl von zum Teil seltenen Tieren und Pflanzen ein Zuhause gefunden.