Günstig durch Förderung: Elektromobilität mit enercity

Lassen Sie sich Ihre umweltfreundliche Mobilität fördern: Verschiedene Fördermodelle von enercity und vom Bund ermöglichen Ihnen den kostengünstigen Umstieg zur Elektromobilität.

Günstig aufladen: Förderung von enercity Ladestationen

Machen Sie Elektromobilität alltagstauglich – zum Beispiel mit dem Einbau einer Ladestation in die heimische Garage oder in eine Hauswand. Der enercity Fonds proKlima fördert die Anschaffung von intelligenten Ladestationen mit 500 Euro. Voraussetzung ist, dass die Ladestation mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen gespeist wird.

Staatliche Prämien und Förderungen zur Unterstützung der E-Mobilität

Auch der Staat fördert Ihre Elektromobilität – unter anderem mit dem Umweltbonus. Entscheiden Sie sich für ein reines Batterie- oder Brennstoffzellenfahrzeug, liegt der Zuschuss bei bis zu 4.000 Euro. Für von außen aufladbare Hybridfahrzeuge sind es immerhin 3.000 Euro. Details zu Fördervoraussetzungen, Höhe der Förderung und Antragstellung erfahren Sie beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle.

Eine zusätzliche Unterstützung erhalten Sie durch eine Steuererleichterung: Bei einer Zulassung Ihres Elektroautos vor dem 31. Dezember 2020 zahlen Sie für 10 Jahre keine KfZ-Steuer. Einzelheiten zu dieser Förderung erhalten Sie beim Bundesfinanzministerium.

Nutzen Sie auch die Förderinformation des Bundes, um sich über aktuelle Fördermöglichkeiten und -programme zu informieren.