Insektenhotel aus Dosen
    Upcycling-Bastelideen für Kids

    Insektenhotels im Krabbeltier-Look

    „Aus alt mach neu!“ Nach diesem Prinzip funktioniert das Upcycling. Dabei werden alte Dinge wie Kartons, Kisten oder Kleidungsstücke, die ansonsten auf dem Müll oder im Altkleidercontainer landen würden, wiederverwertet.

    Süße Insektenhotels im Krabbeltier-Look

    Diesmal zeigen wir euch, wie ihr aus Blechdosen, Wolle und Füllmaterial kleine Insektenhotels basteln könnt, in denen sich Wildbienen, Florfliegen und andere Insekten wohlfühlen und fortpflanzen können. Das ist wichtig, denn Insekten sind für uns Menschen und unsere Ökosysteme unverzichtbar. Die Krabbeltiere leisten nämlich ungemein viel – beispielsweise bestäuben sie Pflanzen, reinigen Gewässer oder verbessern die Bodenfruchtbarkeit. Sogenannte Insektenhotels bieten vielen Arten einen passenden Ort zum Nisten. Indem ihr ihnen ein Zuhause bietet, tragt ihr aktiv zum Schutz der bedrohten Tiere bei, die in der freien Natur geeignete Brutstätten nur noch sehr schwer finden!

    Du brauchst:

    • 1 Blechdose
    • bunte Wolle
    • Schere
    • 6 schwarze Holzperlen
    • weißen und schwarzen Filz
    • Klebstoff
    • Hammer
    • Nagel
    • etwas dünnen Draht
    • Füllmaterial (zum Beispiel Bambusstäbe, Röllchen aus Wellpappe, Holzwolle, Stroh, dünne Zweige)

    So geht’s:

    1.

    Entscheide dich zunächst, ob du nur eines oder gleich mehrere Insektenhotels basteln möchtest, und sorge dafür, dass du alle für deine Wahl nötigen Materialien bereithältst. Also zum Beispiel gelbe und schwarze Wolle für das Bienen-Insektenhotel oder rote Wolle für das Marienkäfer-Insektenhotel etc. – oder eben die Materialien für alle drei Nisthilfen. Dann geht es ans Basteln! Wie genau es geht, erklären wir hier am Beispiel des Insektenhotels im Bienchen-Look.

    2.

    Umwickle eine Blechdose abwechselnd mit schwarzer und gelber Wolle. Wechsle dabei immer nach etwa einem Zentimeter die Farbe. Dafür schneide den Faden, mit dem du zuletzt gearbeitet hast, ab und knote einen Wollfaden in der neuen Farbe an das lose Ende. Ganz zum Schluss verknotest du das Ende des letzten Fadens mit einem der darunterliegenden Fäden.

    Blechdose mit Garn umwickeln
    Anleitung Insektenhotel

    3.

    Knote anschließend sechs gleich lange Fäden an eine Seite der Dose. Das werden später die Insektenbeinchen.

    4.

    Fädele je eine Holzperle an die Enden der Fäden. Mit einem dicken Knoten sorgst du dafür, dass die Perlen dort auch bleiben.

    Blechdose mit Perlen versehen
    Blechdose mit Kulleraugen versehen

    5.

    Schneide nun je zwei große weiße und zwei kleinere schwarze Kreise aus Filz aus. Klebe die schwarzen Kreise auf die weißen Kreise. Die fertigen Augen klebst du auf der linken und rechten Seite der Dose fest.

    6.

    Schlage, wie auf dem Bild zu sehen, mit einem Nagel und einem Hammer vorsichtig ein Loch in den Dosenboden.

    Blechdose verschließen
    Draht an Blechdose befestigen

    7.

    Ziehe dann ein Stück Draht zum Aufhängen durch das Loch und schiebe es ganz durch die Dose hindurch. Verdrehe die Drahtenden miteinander.

    8.

    Stecke zum Schluss das Füllmaterial in die Dose. Jetzt kannst du ein geschütztes Plätzchen im Garten oder auf dem Balkon suchen und die Dose aufhängen. Bestimmt dauert es dann nicht mehr lange, bis die ersten kleinen Bewohner in ihr neues Heim einziehen.

    Blechdose mit Füllmaterial versehen

    Tipp:

    Insekten haben es gern warm und sonnig. Daher sollte das Insektenhotel möglichst gen Süden ausgerichtet aufgehängt werden – am besten an einem Platz, der fast durchgängig von der Sonne beschienen wird. So ist es immer schön warm und meist nicht so zugig. Nach einem Regenschauer wird das Insektenhotel außerdem schneller wieder trocken, und im Winter kühlt es nicht so schnell aus.

    Text: Redaktion #positiveenergie. Fotos: Franziska Fiolka.

    18. Mai 2021

    Verwandte Artikel

    Diese Themen könnten Sie auch interessieren.

    Newsletter abonnieren

    Sie möchten regelmäßig über innovative Technologien und spannende Fakten rund um die Themen Energie und Klimaschutz informiert werden? Dann abonnieren Sie den Newsletter unseres Energiemagazins #positiveenergie!

    Jetzt anmelden

    Sie haben Fragen, Lob oder Kritik?

    Schreiben Sie uns!
    E-Mail an die Redaktion