21. Oktober 2019

Chlorung im Wasserwerk beendet


Die kurzfristige Chlorung im Wasserwerk Elze-Berkhof ist beendet. Diesen Montagvormittag haben die Wasserlaboranalysen aus dem Wasserwerk keine Auffälligkeiten ergeben.

Durch das außergewöhnliche Starkregenereignis in der Nacht vom 15. auf den 16. Oktober 2019 ist im Wasserwerk eine geringe Menge Regenwasser in das Wasseraufbereitungssystem gelangt. Vorsorglich wurde dem Trinkwasser seither etwas Chlor zur Desinfektion hinzugefügt, um die Qualitätsanforderungen der Trinkwasserverordnung zu gewährleisten.

Die eingesetzten Mengen entsprachen den Vorgaben der Trinkwasserverordnung und sind gesundheitlich unbedenklich. Im Normalfall wird dem enercity-Trinkwasser kein Chlor hinzugefügt, da in den Wasserwerken vorwiegend reines Grundwasser aufbereitet wird.

Weitere Informationen zum enercity-Wasser: www.enercity.de/wasser


Über enercity – treibende Kraft der Energiewelt von morgen

Die enercity AG mit Sitz in Hannover ist ein Anbieter von nachhaltigen und intelligenten Energielösungen. Der Konzern zählt mit einem Umsatz von rund 3,1 Milliarden Euro (2019) und rund 2.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den größten kommunalen Energiedienstleistern Deutschlands. Das Unternehmen versorgt rund eine Million Menschen mit Strom, Wärme, Erdgas und Trinkwasser. Darüber hinaus bietet enercity energienahe Services rund um Elektromobilität, Energieeffizienz, dezentrale Kundenlösungen, Telekommunikation und smarte Infrastruktur. Motivation von enercity ist es, die Lebensqualität seiner Kunden zu verbessern.

Teilen

Pressekontakt
Dirk HaushalterPressesprecher
Carlo KallenPressesprecher

Immer auf dem neuesten Stand bleiben!

Registrieren Sie sich für unseren Presseverteiler oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed!