27. September 2019

Fernwärmeleitungsbau in der Karl-Wiechert-Allee


Hannovers umweltfreundliches Fernwärmenetz wächst weiter. Ab 2020 schließt enercity das Neubaugebiet Suderburger Wende im Heideviertel an. enercity setzt immer mehr auf Grüne Fernwärme. Bis zum Jahr 2035 wird enercity die Hälfte seiner Wärmelieferungen erneuerbar leisten.

Nächsten Montag, 30. September 2019, startet die enercity-Netzgesellschaft den Bau der rund 400 Meter langen neuen Fernwärmetrasse. Bis Ende des Jahres werden die Leitungsarbeiten abgeschlossen sein. Der neue Fernwärmeanschluss versorgt das Neubaugebiet Suderburger Wende zwischen Karl-Wiechert-Allee und Wolfsburger Damm Gebäude mit 100 Mietwohnungen und 14 Doppelhaushälften.

Rund 400 Meter Trassenlänge

Die Bauarbeiten sind bewusst geplant, um die Beeinträchtigung für den Verkehr so gering wie möglich zu halten. Dementsprechend werden die Hauptabschnitte der Wärmeleitung (Vor- und Rücklauf) unterirdisch im sogenannten Spülbohrverfahren hergestellt. Von den insgesamt 400 Metern Fernwärmeleitung (DN 50) verlaufen rund 250 Meter entlang der Karl-Wiechert-Allee (die weiteren 150 Meter betreffen Privatgelände zweier Unternehmen).

Die Trassen verläuft entlang Berckhusenstraße, Privatstraße Üstra (zwischen den Gebäuden der Mecklenburgischen Versicherung durch), Privatstraße Üstra-Bus- und Stadtbahnbahnhof. Im Zuge der Querung der Karl-Wichert-Allee ist deren rechten Fahrspur in Richtung Medizinische Hochschule (MHH) für circa acht Wochen zwischen S-Bahn-Bahnhof und Misburger Straße gesperrt. Darüber hinaus ist der Einmündungsverkehr der Busse zum Busbahnhof betroffen. Die Baustelle ist aufwändig gesichert und mit Verkehrsbeschilderung ausgestattet.

Fotomaterial zum Thema Fernwärmeleitungsbau finden Sie hier: https://mams.enercity.de/pinaccess/showpin.do?pinCode=YPguQFIF9uNK


Über enercity – treibende Kraft der Energiewelt von morgen

Die enercity AG mit Sitz in Hannover ist ein Anbieter von nachhaltigen und intelligenten Energielösungen. Der Konzern zählt mit einem Umsatz von rund 3,1 Milliarden Euro (2019) und rund 2.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den größten kommunalen Energiedienstleistern Deutschlands. Das Unternehmen versorgt rund eine Million Menschen mit Strom, Wärme, Erdgas und Trinkwasser. Darüber hinaus bietet enercity energienahe Services rund um Elektromobilität, Energieeffizienz, dezentrale Kundenlösungen, Telekommunikation und smarte Infrastruktur. Motivation von enercity ist es, die Lebensqualität seiner Kunden zu verbessern.

Teilen

Pressekontakt
Dirk HaushalterPressesprecher
Carlo KallenPressesprecher

Immer auf dem neuesten Stand bleiben!

Registrieren Sie sich für unseren Presseverteiler oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed!