23. Februar 2022

Fernwärmeleitungsbau zur Wasserstadt Limmer startet

Fernwaermeleitungsbau

Während die Wasserstadt Limmer weiter Formen annimmt, beginnt der Bau für deren Anschlussleitung an das Fernwärmenetz Hannovers entlang der Wunstorfer Straße.

enercity setzt bei der Wärmeversorgung Hannovers immer mehr auf umwelt- und klimafreundliche Fernwärme. In wenigen Jahren wird der Anteil erneuerbarer Wärme bereits rund 75 Prozent betragen. Die Wasserstadt Limmer bekommt als Hannovers größtes innenstadtnahes Bauprojekt ab nächstes Jahr Fernwärme. Die Leitungsarbeiten starten am 1. März und werden noch in diesem Jahr beendet, enercity investiert rund 1,7 Millionen Euro.  

Voraussetzung für die Fernwärmeversorgung ist der Bau einer rund 750 Meter langen Fernwärmetrasse in Limmer, um den neuen Stadtteil ans bestehende Netz anzubinden. Die Leitung schließt an der Ecke Kirchhöfner Straße/Wunstorfer Straße an das Bestandsnetz an. Sie verläuft von dort stadtauswärts etwa 650 Meter in der Wunstorfer Straße und schwenkt am Cecile-Huk-Ring auf das Gelände der Wasserstadt ein.

Der Trassenverlauf in der Wasserstadt Limmer

Auf den ersten 200 Metern werden die Baufahrzeuge zur Herstellung des Leitungsgrabens die stadtauswärtsführende Fahrspur der Wunstorfer Straße nutzen. Diese Spur wird gesperrt und während der Bauzeit nicht für den Verkehr zur Verfügung stehen. Aufgrund zahlreicher bereits im Straßenuntergrund vorhandener Leitungen (u.a. zwei große Regen- und Schmutzwasserkanäle) verläuft die geplante Leitung überwiegend entlang von Geh-, Radwegen, Parkstreifen der Wunstorfer Straße sowie in kurzen Abschnitten auch am Fahrbahnrand. Diverse Hindernisse führen dazu, dass die Leitung mehrfach die Straßenseite wechseln wird.

Aufgrund des komplexen Bauablaufs wird für die Wunstorfer Straße während der Bauzeit die Einbahnstraßenregelung in Richtung stadtauswärts eingerichtet. Der Busverkehr (Regiobus 700 Richtung Hannover) wird über Tegtmeyerstraße und Harenberger Straße umgeleitet. Der Verkehr von Ahlem in Richtung Innenstadt wird großräumig über Carlo-Schmid-Allee/Eichenbrink/Zimmermannstraße umgeleitet (in der Gegenrichtung gilt diese Umleitung als Empfehlung). Der Anliegerverkehr bleibt weiterhin möglich.


Über enercity - treibende Kraft der Energiewelt von morgen

Die enercity AG mit Sitz in Hannover ist ein Anbieter von nachhaltigen und intelligenten Energielösungen. Der Konzern zählt mit einem Umsatz von 5,0 Milliarden Euro und mehr als 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den größten kommunalen Energiedienstleistern Deutschlands (Stand: 2021). Das Unternehmen versorgt rund eine Million Menschen mit Strom, Wärme, Erdgas und Trinkwasser. Darüber hinaus bietet enercity energienahe Services rund um Elektromobilität, Energieeffizienz, dezentrale Kundenlösungen, Telekommunikation und smarte Infrastruktur. Motivation von enercity ist es, die Lebensqualität seiner Kundinnen und Kunden zu verbessern.


Pressekontakt
Wir sind gerne für Sie da. Bitte haben Sie jedoch Verständnis, dass wir an dieser Stelle ausschließlich Anfragen von Journalisten und weiteren Medienschaffenden beantworten können.

carlo-kallen-220
Carlo KallenPressesprecher
dirk-haushalter-nah
Dirk HaushalterPressesprecher

Immer auf dem neuesten Stand bleiben!

Für allgemeine Anfragen wenden Sie sich bitte an unser ServiceCenter unter 0511.430.0 oder per Mail.
E-Mail schreiben