15. Februar 2021UnternehmenDienstleistungenÖkostrom

Nach fünf Jahren Preisstabilität: enercity erneuert Strom- und Gaspreise


  • Anstieg zahlreicher Kostenbestandteile macht Anpassung unumgänglich
  • Kunden können sich auch künftig auf besten Service und faire Preise verlassen

Wie zahlreiche weitere Energieanbieter passt auch enercity zum 1. April 2021 die Preise für Strom und Gas an. Im Gegensatz zu anderen Versorgern konnte der Energiedienstleister in den vergangenen fünf Jahren die Energiepreise für seine Kundinnen und Kunden konstant halten. Aufgrund von zuletzt stark gestiegenen Kostenbestandteilen sieht sich enercity jetzt jedoch veranlasst zu reagieren. Ursache für die Anpassung des Erdgaspreises ist die gesetzliche Einführung des CO2-Preises (sogenannte CO2-Steuer) und liegt damit außerhalb des Einflussbereichs von enercity. Mit der CO2-Steuer bezweckt die Bundesregierung, die Nutzung fossiler Energieträger inklusive Erdgas zurückzudrängen. Beim Strom sind Netzentgelte, finanzielle Aufwände für CO2-Zertifikate und Umlagen auf Basis des erneuerten Energiewirtschaftsgesetzes gestiegen. Der Aufschlag im Zuge des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes wurde zwar gesenkt, dies kann aber die erheblichen Kostensteigerungen nicht ausgleichen. Wesentliche Preistreiber seit der letzten Anpassung 2016 sind folglich staatliche Abgaben und Umlagen der Netzbetreiber. Die Preisanpassungen im Einzelnen:

Strom: Ab 1. April ändert sich der Preis für eine Kilowattstunde (kWh) Strom um 2,57 Cent brutto und der Grundpreis um 6,35 Euro brutto pro Jahr. enercity-Kunden mit einem für Hannover typischen Jahresdurchschnittsverbrauch von 2.000 kWh erwartet eine Erhöhung von 4,81 Euro brutto pro Monat. Das entspricht einer Anpassung von 8,9 Prozent.

Erdgas: Ab 1. April ändert sich der Preis für eine Kilowattstunde (kWh) Erdgas um 0,55 Cent brutto. enercity-Kunden mit einem für Hannover typischen jährlichen Durchschnittsverbrauch von 12.000 kWh erwartet ein Ausgabenplus von monatlich 5,47 Euro brutto. Das entspricht einer Anpassung von 7,0 Prozent.

Preisanpassungen nicht mehr vermeidbar

„Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie haben wir sowohl im Vorjahr als auch zu Beginn des laufenden Jahres bewusst auf eine Preisanpassung verzichtet“, sagte enercity-Vorstandsvorsitzende Dr. Susanna Zapreva. „Wir verstehen, dass unsere Kundinnen und Kunden von Preiserhöhungen wenig begeistert sind. Obwohl die CO2-Steuer und weitere Umlagen zum 1. Januar 2021 eingeführt beziehungsweise erhöht wurden, warten wir das Ende des Winters ab, um diesen Schritt zu gehen. Leider sehen wir aufgrund der starken Steigerung der gesetzlichen Umlagen, Abgaben und Steuern keine andere Möglichkeit“, sagte Zapreva.

Tarife sind weiterhin günstig im Wettbewerbsvergleich

Die Strom- und Gastarife von enercity sind weiterhin günstig und grün. „Wir bieten unseren Kundinnen und Kunden im Wettbewerbsvergleich attraktive Strom- und Gastarife. Darüber hinaus können sie sich trotz erforderlicher Anpassungen auch künftig auf ausgezeichneten Service, exzellente Versorgungssicherheit und faire Preise verlassen. Wir werden alles dafür tun, um die von enercity gewohnte Preisstabilität auch in den kommenden Jahren zu bieten“, sagte Zapreva.

In den kommenden Tagen informiert enercity seine Kundinnen und Kunden schriftlich über die angepassten Tarife. Darüber hinaus ist der Kundenservice telefonisch (0800) 36 37 24 89 oder via kundenservice@enercity.de erreichbar.

Mehr Infos: www.enercity.de/neuepreise


Über enercity - treibende Kraft der Energiewelt von morgen

Die enercity AG mit Sitz in Hannover ist ein Anbieter von nachhaltigen und intelligenten Energielösungen. Der Konzern zählt mit einem Umsatz von rund 3,7 Milliarden Euro und rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den größten kommunalen Energiedienstleistern Deutschlands (Stand 2020). Das Unternehmen versorgt rund eine Million Menschen mit Strom, Wärme, Erdgas und Trinkwasser. Darüber hinaus bietet enercity energienahe Services rund um Elektromobilität, Energieeffizienz, dezentrale Kundenlösungen, Telekommunikation und smarte Infrastruktur. Motivation von enercity ist es, die Lebensqualität seiner Kundinnen und Kunden zu verbessern.


Pressekontakt
Wir sind gerne für Sie da. Bitte haben Sie jedoch Verständnis, dass wir an dieser Stelle ausschließlich Anfragen von Journalisten und weiteren Medienschaffenden beantworten können.

dirk-haushalter-nah
Dirk HaushalterPressesprecher
carlo-kallen-220
Carlo KallenPressesprecher
Christine_Kunkis_195
Christine KunkisPressesprecherin

Immer auf dem neuesten Stand bleiben!

Für allgemeine Anfragen wenden Sie sich bitte an unser ServiceCenter unter 0511/430-0 oder per Mail.
E-Mail schreiben