Trinkwasserqualität von enercity: Natürlich aus der Region

enercity Wasser unterschreitet die strengen Grenzwerte der Trinkwasserverordnung in allen Punkten. Ambitionierter Grundwasserschutz und Erfahrung in der Trinkwasseraufbereitung tragen dazu bei.

Das steckt in enercity Wasser

Die Tabelle beschreibt die Bestandteile des enercity Wassers. Auszug aus der aktuellen Trinkwasser­analyse, erstellt im Januar 2019 aus Untersuchungen von Januar bis Dezember des Vorjahres.

* Trinkwasser enthält aus dem Erdreich gelöste Mineralstoffe wie Calcium und Magnesium. Diese werden unter dem fest definierten Begriff „Gesamthärte" zusammengefasst. Die Summe der Konzentrationen dieser Stoffe bestimmt den Gesamthärtegrad. Je höher deren Gehalt ist, desto „härter" ist das Wasser. Der umgangssprachlich benutzte Begriff der Wasserhärte entspricht der Gesamthärte. Die Gesamthärte im Versorgungsbereich von enercity liegt gemäß Wasch- und Reinigungsmittelgesetz (WRMG) im Härtebereich „mittel". Eine Ausnahme hierbei sind kleine Teilbereiche in Seelze und Laatzen, in denen Wasser des Härtebereichs "weich" abgegeben wird.

Trinkwasseranalysen & Talsperrenwasser

Lesen Sie mehr über die physikalisch-chemische Beschaffenheit des Trinkwassers von enercity sowie die Analyse auf chemische Stoffe. Hier finden Sie auch Informationen zu unserem Talsperrenwasser aus dem Harz.