Energiesparen im Alltag

Nützliche Energiespartipps für Ihren Alltag - so lässt sich jeden Tag etwas Energie sparen.

Energiesparen jeden Tag

Energiesparen in den Alltag zu integrieren, ist kein Hexenwerk! Mit unseren hilfreichen Kurztipps stellen wir das unter Beweis. Wir zeigen Ihnen ganz kurz, ganz einfache und effektive Spar-Tipps, mit denen Sie in Ihrem Zuhause jeden Tag Energie, Strom, Gas oder Öl einsparen. Gemeinsam minimieren wir so Ihre Strom & Heizkosten.

Ein kleiner Vorgeschmack: Um den Energieverbrauch der Elektrogeräte möglichst zu minimieren, sollte z.B. schon beim Kauf auf ein starkes Energieeffizienzlabel geachtet werden. Gerade bei Haushaltsgeräten, die fast jeden Tag im Einsatz sind, lohnt sich das besonders, z.B. bei Waschmaschinen, Wäschetrocknern, Kühl- & Gefrierschränken sowie Computer oder Fernsehern. Übrigens: Elektrogeräte, die länger nicht gebraucht werden, sollten idealerweise ganz ausgeschaltet werden, damit sie keinen Strom verbrauchen - denn auch der Standbymodus verbraucht wertvolle Energie.

Entdecken Sie hier die besten Energiespartipps für Ihren Alltag!

Energiesparen in der Weihnachtszeit

In der Weihnachtszeit gibt es doch nichts Schöneres als sich abends mit einem Tee und selbst gebackenen Plätzchen in das wundervoll geschmückte Wohnzimmer zu setzen. Allerdings können sich gerade in weihnachtlichen Beleuchtungen und jährlich widerkehrenden Traditionen oftmals wahre Stromfresser verbergen! Wir zeigen Ihnen, wie Sie gerade in der Weihnachtszeit Energie einsparen können. So steht dem besinnlichen Weihnachtsfest nichts mehr im Wege. Ganz nebenbei schonen Sie dabei auch noch Ihren Geldbeutel.

Tipps zum Kühlen & Einfrieren

Wer den Kühlschrank 2°C wärmer einstellt und die Innentemperatur des Geräts von 5 auf 7 Grad Celsius erhöht, spart in etwa 15 Prozent Energie ein. Die Temperatur reicht vollkommen aus, um Lebensmittel lange haltbar aufzubewahren.

Auch beim Gefrierfach kann ordentlich gespart werden! Je stärker die Eisschicht im Inneren des Gefrierschranks, desto mehr Energie muss das Gerät zur Kühlung aufwenden. Daher sollten Sie in regelmäßigen Abständen das Gefrierfach abtauen. Je nach Gefrierschrank lassen sich bis zu 45 Prozent Energie einsparen. Unglaublich, oder?

Sauber! Energiesparend waschen

Für die meisten Verschmutzungsgrade Ihrer Wäsche reicht eine Temperatur von 30°C vollkommen aus und spart zudem auch noch einiges an Energie! Außerdem gilt: Schalten Sie Ihre Waschmaschine nur dann an, wenn sich genug Wäsche angesammelt hat und Ihre Wäschetrommel ausreichend gefüllt ist. Wer zwei halbvolle Maschinen wäscht, verbraucht in etwa 30 Prozent mehr Energie.

Sparsam & schnell kochen

Beim Erhitzen von Wasser bleibt der Wasserkocher in Sachen Energiesparen ungeschlagen! Wer den Wasserkocher für das Aufheizen von Nudel- oder Kochwasser benutzt, spart bis zu 50 Prozent Energie und zudem auch noch Zeit.

Für das Garen von Kartoffeln oder Gemüse gilt: Garen statt Kochen! Für 4 Portionen Kartoffeln genügt bereits eine Tasse mit rund 250 ml Wasser. Zudem sollten Sie immer mit geschlossenem Glasdeckel kochen und für lange Garzeiten einen Schnellkochtopf verwenden.

Effizient heizen

Heizkörper brauchen Luft um sich, aber nicht in sich! Was damit gemeint ist? Ganz einfach: Heizkörper sollten nach Möglichkeit nicht durch Möbel oder Gardinen verdeckt werden, da sie sonst den Raum nicht effizient aufwärmen können. Wer diesen Hinweis beachtet, kann bis zu 12 Prozent Energie sparen. Ihre Heizkörper sollten Sie zudem regelmäßig entlüften. Das dauert nur wenige Minuten, trägt aber zusätzlich zum Senken Ihres Energieverbrauchs bei.

 

 

Übrigens: Wer die Innentemperatur nur um 1°C herunterstellt, spart allein dadurch bis zu 6 Prozent Energie ein! Achten Sie auch darauf, Zimmertüren immer hinter sich zu schließen. So verlässt keine Wärme den Raum.

Warmduscher aufgepasst

Lieber warm duschen als heiß baden: Das spart nicht nur Energie, sondern auch bis zu 70 Prozent Wasser. Während des Duschens sollten Sie außerdem darauf achten, dass das Wasser nicht pausenlos fließt. Beim Einseifen oder auch beim Zähneputzen den Wasserhahn lieber kurze Zeit zudrehen. Mit dem Einbau eines Sparduschkopfes und einem Durchlaufbegrenzer können Sie Ihren Wasserverbrauch zusätzlich ein ganzes Stück reduzieren und so bis zu 250 Euro im Jahr in einem Zweipersonenhaushalt sparen.

Bye bye Standby

Beim Energiesparen im Haushalt gibt es für elektronische Geräte eine wichtige Regel: Schalten Sie elektronische Geräte immer aus, wenn Sie nicht in Gebrauch sind! Bei längeren Abwesenheiten wie zum Beispiel Urlaub sollten Sie zudem den Stecker Ihres Gerätes aus der Steckdose ziehen. Denn auch im ausgeschalteten Zustand fließt Strom. So einfach kann Energiesparen sein!

 

 

Jetzt noch mehr Artikel im Magazin entdecken

Kennen Sie schon unser Energiemagazin #positiveenergie? Hier finden Sie aktuelle Ratgeber und Geschichten rund um die Themen Energie, Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Wir recherchieren für Sie die besten Tipps zum Energiesparen und zu einer umweltfreundlichen, kostensparenden Energieversorgung. Zudem beleuchten wir den aktuellen Stand der Energiewende und werfen für Sie einen Blick in die Energiewelt von morgen.

 

Zum Magazin

Diese und viele weitere Tipps finden Sie in unserem Magazin #positive energie...

80 Millionen gemeinsam für Energiewechsel

Das Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz hat eine große Energiespar-Kampagne gestartet.

Zur Kampagne

Spartipps der Gesellschaft für Energiedienstleistung

Auch die Gesellschaft für Energiedienstleistung (GED) zeigt: Energie sparen kann ganz einfach sein!

Jetzt entdecken