13. Oktober 2020UnternehmenDigitalisierung

enercity startet Energie-Magazin #positiveenergie


  • Zentrale Säule der neuen integrierten Kommunikation des Energiedienstleisters
  • Modernes Content Marketing dank crossmedialem Storytelling 
  • enercity-Kommunikationschef Lindgens: „Zielgruppe sind Menschen, die mit uns etwas verändern und Verantwortung für unsere Welt übernehmen wollen“

Kein Thema beschäftigt unsere Gesellschaft derzeit mehr als der Klima- und Umweltschutz. Laut einer Studie des Bundesumweltamts sehen 68 Prozent aller Bundesbürger in diesem Bereich für Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft die größte Herausforderung der Gegenwart – und der Zukunft. Als einer der führenden Energiedienstleister Deutschlands stellt sich die enercity AG dieser Herausforderung und forciert den Ausbau erneuerbarer Energien, setzt auf zukunftsfähige Netze und bietet smarte Lösungen für die Stadt wie für das eigene Heim an.

Mit #positiveenergie startet das Unternehmen jetzt ein neues Energie-Magazin, das sich mit verständlichen, lebensnahen Inhalten an Menschen richtet, die das Interesse an Energie- und Nachhaltigkeitsthemen teilen: „Unsere Zielgruppe sind alle Menschen, die gemeinsam mit uns etwas verändern und Verantwortung für unsere Welt übernehmen wollen“, erklärt Dirk P. Lindgens, Leiter der Konzernkommunikation bei enercity.

Neues Energie-Magazin: Dialog mit diversen Stakeholdern

Damit bildet das Magazin #positiveenergie zukünftig eine zentrale Säule der neuen, ganzheitlichen Kommunikationsstrategie des Energiedienstleisters: „Wir treten in den Dialog mit Kunden, Experten und Verbandsvertretern sowie Energiejournalisten und weiteren Stakeholdern – und das auch abseits der klassischen B2B- und B2C-Kommunikation“, erklärt Lindgens. Das Magazin soll die klassische Marketingkommunikation des Unternehmens flankieren und neue Zugänge zu den für den hannoverschen Energiedienstleister relevanten Zielgruppen bundesweit eröffnen.

Beim Storytelling legt die #positiveenergie höchste Priorität auf Kundennähe und Verständnis für die Bedürfnisse der Leser. Die Themen der drei Rubriken „Mein Leben“, „Deine Stadt“ und „Unsere Welt“ werden stets nah an den Menschen und ihrem Alltag erzählt. Dabei kommen alle journalistischen Formate zum Tragen: von groß angelegten Features und Reportagen über Erklärstücke und Interviews bis hin zu aktuellen Meldungen und Service-News. Komplexe Inhalte werden durch Infografiken anschaulich erklärt.

#positiveenergie: Kanalübergreifendes Storytelling entlang strategischer Botschaften

Die Inhalte werden für die Website multimedial aufbereitet und auch über Newsletter und Social Media verbreitet. „Wir haben das Magazin von Anfang an crossmedial, also als Print- und als Online-Magazin konzipiert“, sagt Tanja Requardt, Chefredakteurin #positiveenergie, „und wir haben es kanal- und ressortübergreifend umgesetzt.“ Neben dem bundesweiten Online-Hub unter enercity.de/magazin erhalten rund 250.000 Haushalte in Hannover und Region zusätzlich ein hochwertig produziertes Printmagazin.

Die Artikel sind stets eng an das Leistungsportfolio sowie aktuelle Geschichten und Vorhaben von enercity geknüpft. Ganz im Stil modernen Multi-Channel-Content-Marketings sind sie informativ, unterhaltsam und journalistisch hochwertig produziert. „Kunden wird vermittelt, dass sie mit enercity den richtigen Partner an ihrer Seite haben – kompetent, nachhaltig und innovativ“, fasst Kommunikationschef Lindgens den redaktionellen Anspruch zusammen.


Über enercity – treibende Kraft der Energiewelt von morgen

Die enercity AG mit Sitz in Hannover ist ein Anbieter von nachhaltigen und intelligenten Energielösungen. Der Konzern zählt mit einem Umsatz von rund 3,1 Milliarden Euro (2019) und rund 2.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den größten kommunalen Energiedienstleistern Deutschlands. Das Unternehmen versorgt rund eine Million Menschen mit Strom, Wärme, Erdgas und Trinkwasser. Darüber hinaus bietet enercity energienahe Services rund um Elektromobilität, Energieeffizienz, dezentrale Kundenlösungen, Telekommunikation und smarte Infrastruktur. Motivation von enercity ist es, die Lebensqualität seiner Kunden zu verbessern.


Pressekontakt
Dirk HaushalterPressesprecher
Carlo KallenPressesprecher

Immer auf dem neuesten Stand bleiben!

Registrieren Sie sich für unseren Presseverteiler oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed!