Gut zu wissen

    Fünf gute Gründe für einen Antriebswechsel

    Sonderrechte im Straßenverkehr und steuerliche Vorteile – das sind nur zwei der fünf guten Gründe, auf ein E-Auto umzusteigen.

    1. E-Autos sind klimafreundlich

    Heutige Elektroautos schneiden im Vergleich mit verbrennungsmotorischen Fahrzeugen unter Klimagesichtspunkten besser ab. Das gilt laut Bundesumweltministerium auch beim aktuellen deutschen Strom-Mix. Im Vergleich mit einem besonders sparsamen Dieselfahrzeug liegt der CO2-Vorteil eines Elektroautos bei 16 Prozent, gegenüber einem modernen Benziner bei 27 Prozent.*

    (*Quelle: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU): Wie umweltfreundlich sind Elektroautos?, Oktober 2019)

    2. E-Auto-Fahrer genießen Sonderrechte

    Elektroautos kann man ganz normal bei einer Zulassungsbehörde anmelden. Dabei gibt es die Möglichkeit, ein E-Kennzeichen zu beantragen. Mit ihm stehen dem Fahrer einige Sonderrechte zu: Kommunen können Autos mit E-Kennzeichen beispielsweise kostenlose, speziell ausgewiesene Parkplätze an Ladesäulen zur Verfügung stellen und die Nutzung von Busspuren, öffentlichen Straßen und Wegen für sie freigeben.

    3. Die Reichweite von E-Autos hat sich deutlich erhöht

    Die Reichweite einer Akkuladung gilt als Schwachpunkt und ist oft ein Argument gegen E-Mobilität. Tatsächlich bestechen aber einige Modelle schon mit langem Atem: Bis zu 600 Kilometer schafft das Model S von Tesla, der Opel Ampera-e kann immerhin bis zu 500 Kilometer mit einer Akkuladung zurücklegen. Bis zu 400 Kilometer fährt der Renault Zoe mit einer vollen Ladung, rund 300 Kilometer der BMW i3, der VW e-Golf und der Hyundai Ioniq Elektro. Die exakte Reichweite ist dabei abhängig von Faktoren wie dem Fahrstil, der Streckenbeschaffenheit, der Außentemperatur und der Nutzung von Heizung sowie Klimaanlage.

    4. Das Aufladen von E-Autos wird immer unkomplizierter

    Das deutsche E-Auto-Ladenetzwerk wächst stetig: Inzwischen stehen E-Auto-Fahrern im öffentlichen Straßenraum bereits rund 20.000 Ladestationen zur Verfügung.** Auch die Kosten für eine eigene Ladestation sinken: Wandladestationen von wallbe gibt es zum Beispiel bereits ab rund 500 Euro.

    (**Quelle: Statista)

    5. E-Auto-Fahren bringt steuerliche Vorteile

    Hätten Sie es gewusst? Wer sich ein Elektroauto neu zulegt, ist ab dem Tag der Erstzulassung zehn Jahre lang von der Kfz-Steuer befreit. Um den Ausbau der E-Mobilität zu unterstützen, räumt der Staat Käufern eines ausschließlich elektrisch betriebenen Fahrzeugs derzeit außerdem einen Umweltbonus von bis zu 9.000 Euro ein. Anträge dafür können beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gestellt werden. Das Programm läuft noch bis 2025.

    Text: Redaktion #positiveenergie. Illustrationen: Getty Images.

    13. Oktober 2020

    Verwandte Artikel

    Diese Themen könnten Sie auch interessieren.

    Newsletter abonnieren

    Sie möchten regelmäßig über innovative Technologien und spannende Fakten rund um die Themen Energie und Klimaschutz informiert werden? Dann abonnieren Sie den Newsletter unseres Energiemagazins #positiveenergie!

    Sie haben Fragen, Lob oder Kritik?

    Schreiben Sie uns!