07. Juni 2016enercity Presse

Hannoversche Hummel im Berliner Präsidialgarten


Die gelb-schwarze „Hummel“, eine von enercity im Hannover Congress Center (HCC) betriebene Absorptionskälteanlage ist am 7./8. Juni 2016 bei der Woche der Umwelt im Garten des Schlosses Bellevue in Berlin dabei. Der für den Fernwärmebetrieb optimierte Prototyp ist einer von 15 bundesweit im Test befindlichen Anlagen, die an der TU Berlin entwickelt wurden. Das Forschungsprojekt stellt seine Arbeit und das Vorhaben in Hannover als einer von fast 200 Ausstellern im Schlosspark vor. Der Stand läuft unter dem Titel „Heat to cool – angewandte Thermodynamik oder wie aus Wärme umweltfreundlich Klimakälte wird“: https://www.woche-der-umwelt.de/index.php?menuecms=2439&firma_id=1193

Die neue Absorptionskälteanlage verzeichnet eine Kälteleistung von rund 100 Kilowatt. Mittels überschüssiger Fernwärme erzeugt sie entlang chemisch-physikalischer Prozesse Kaltwassertemperaturen von sechs Grad Celsius für die Klimatisierung des HCC. Die Inbetriebnahme der "Hummel" erfolgte im Rahmen eines deutschlandweit einmaligen Pilotprojekts der BMWi-Forschungsinitiative "EnEff: Wärme" in Kooperation mit der TU Berlin. In Niedersachsen sind enercity und das Hannover Congress Centrum (HCC) die einzigen Projektpartner.

Ausführliche Informationen zur im HCC betriebenen Hummel in Hannover: http://www.enercity.de/presse/pressemeldungen/2015/2015-09-02-hcc-kaelte/index.html

Bei der nun fünften „Woche der Umwelt“ öffnet die große Umwelt-Schau am zweiten Veranstaltungstag (8. Juni) ab 13 Uhr zum ersten Mal ihre Tore für alle Interessierten zu einem „Publikumsnachmittag“. Im Schlosspark erwartet die Besucher die rund 4.000 Quadratmeter große Ausstellung mit den Themen Klimaschutz, Energie, Ressourcen, Boden und Biodiversität, Mobilität und Verkehr, Bauen und Wohnen. Parallel dazu wird es Diskussionsrunden auf den mehreren Bühnen geben sowie Vorträge in verschiedenen wissenschaftlichen Fachforen, die über die website auch als Live-Stream mitverfolgt werden können. Für den Einlass am Mittwoch ab 13.00 Uhr ist keine Voranmeldung, sondern nur ein gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich. https://www.woche-der-umwelt.de/2410.html

Ein Foto des Schlosses Bellevue mit dem Werbebanner zur Woche der Umwelt 2016 sowie weitere am 7./8. Juni entstehende Fotos der Veranstaltung finden Sie hier zum Download (ggfs. PIN-Code: 18RXO erforderlich): https://mams.enercity.de/pinaccess/showpin.do?pinCode=18RXO

Fotos der neuen Kälteanlage anlässlich der Inbetriebnahme im HCC am 2. September 2015 gibt es hier zum Download (ggfs. PIN-Code PYRUV erforderlich): https://mams.enercity.de/pinaccess/showpin.do?pinCode=PYRUV

Personen von links nach rechts: enercity-Technikvorstand Harald Noske, HCC-Geschäftsführer Joachim König, Dr. Manfred Schüle (Geschäftsführer der enercity Contracting GmbH) und Bernd Heimhuber, (Geschäftsführer der enercity Netz GmbH) vor der kompakten gebauten "Hummel"-Kälteanlage.


Über enercity – treibende Kraft der Energiewelt von morgen

Die enercity AG mit Sitz in Hannover ist ein Anbieter von nachhaltigen und intelligenten Energielösungen. Der Konzern zählt mit einem Umsatz von rund 3,1 Milliarden Euro (2019) und rund 2.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den größten kommunalen Energiedienstleistern Deutschlands. Das Unternehmen versorgt rund eine Million Menschen mit Strom, Wärme, Erdgas und Trinkwasser. Darüber hinaus bietet enercity energienahe Services rund um Elektromobilität, Energieeffizienz, dezentrale Kundenlösungen, Telekommunikation und smarte Infrastruktur. Motivation von enercity ist es, die Lebensqualität seiner Kunden zu verbessern.

Teilen

Pressekontakt
Dirk HaushalterPressesprecher
Carlo KallenPressesprecher

Immer auf dem neuesten Stand bleiben!

Registrieren Sie sich für unseren Presseverteiler oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed!