Station 5: Der Beobachtungsturm

Weitblick in das Naturschutzgebiet

Aussichtsturm in Grasdorf

Bildbeschreibung: Der Beobachtungsturm: Natur beobachten leicht gemacht

Jetzt geht es hoch hinaus: An der 5. Station klettern wir auf einen Beobachtungsturm und genießen die Schönheit des Naturschutzgebietes – ohne den Naturhaushalt durch das Betreten zu stören. Mit etwas Geduld können wir von hier aus seltene Tierarten beobachten.

Das Naturschutzgebiet „Alte Leine“

Das Naturschutzgebiet „Alte Leine“ besteht seit 1979 und wurde 1999 von 54 auf rund 317 Hektar ausgeweitet. Es besitzt eine überregionale Bedeutung als Brut- und Rastgebiet. Von den circa 90 Brutvogelarten stehen etwa 20 Arten auf der Roten Liste. Dazu zählen Arten der Kategorie 1 „vom Aussterben bedroht“ wie der Wendehals und der Kategorie 2 „stark gefährdet“ wie der rote Milan. Weitere 30 Arten von Zugvögeln kommen im Frühjahr auf ihrem Weg von Afrika nach Polen, Russland und Skandinavien als Gastvögel vorbei, um das Gebiet als Rastplatz zu nutzen.

Sie haben Fragen zu Flora und Fauna der Umgebung? Einfach mal beim NABU, Laatzen nachfragen. Die kennen sich hier bestens aus: