Wissenswert

    Warum es sich lohnt, enercity-Kunde zu sein

    Als eines der größten Unternehmen in Hannover ist sich enercity seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst. Da die öffentliche Hand Anteilseigner ist, fließt ein großer Teil der Gewinne an die Landeshauptstadt und die Region zurück und kann für die Daseinsfürsorge verwendet werden. Darüber hinaus engagiert sich enercity seit vielen Jahren im kulturellen, sozialen, sportlichen und ökologischen Bereich. Wer Kunde bei enercity ist, der unterstützt somit auch das Wohlergehen der Gesellschaft.

    enercity-Härtefonds: Hilfe für unschuldig in Not geratene Menschen

    Jedes Jahr geraten Menschen unverschuldet in finanzielle Not und können ihre Rechnungen für Energie oder Wasser nicht begleichen. Um eine Sperrung als Folge zu vermeiden, hat enercity gemeinsam mit der Landeshauptstadt Hannover 2011 den enercity-Härtefonds e. V. ins Leben gerufen, der den Menschen meist einmalig unter die Arme greift. Dazu zahlt enercity jedes Jahr bis zu 150.000 Euro in den Fonds ein. Hierdurch werden jährlich mehr als 1000 Sperrfälle vermieden, wodurch sich die Anzahl der Sperrungen von enercity im Vergleich zum bundesweiten Durchschnitt verringert hat. Diese Idee hat sich auch weit über Hannover hinaus herumgesprochen: Unter anderem zeigten Berlin, Bremen und Hamburg Interesse an diesem Modell.

    96 & die Recken: Sport verbindet quer durch die Bevölkerung

    Für Sport begeistert sich die breite Bevölkerung, denn er bringt Menschen zusammen, fördert Fairness und Toleranz und ist ein idealer Ausgleich zum Alltagsleben. Das sind unter anderem Gründe dafür, warum enercity Hannover 96 und die „Recken“, die Handballer des TSV Hannover-Burgdorf, unterstützt. Bis zu 49.000 Fans aus ganz Deutschland kommen in Zeiten außerhalb der Pandemie regelmäßig ins Stadion, wenn der Bundesligist Hannover 96 seine Heimspiele im Fußball austrägt. Auch die „Recken“ bringen dann als Handballbundesligist mehr als 9000 Sportbegeisterte bei ihren Spielen in Hannover zusammen.

    niedersachsenstadion-gut-fuer-hannover.jpg
    Die Fußballer von Hannover 96 tragen ihre Heimspiele seit 1954 im Niedersachsenstadion aus, das heute HDI-Arena heißt.
    sofakonzerte-gut-fuer-hannover.jpg
    Fünf #Sofakonzerte verschönerten enercity-Kunden und Musikfreunden die Zeit rund um Weihnachten.

    enercity swinging hannover: Erschwingliche Musik für jeden

    Jedes Jahr am Himmelfahrtstag lockt Deutschlands größtes Open-Air-Jazzfestival „enercity swinging hannover“ rund 40.000 Jazzfans von nah und fern nach Hannover. Hier trifft weltbekannter Jazz auf tanzbaren Swing und Funk. Der Auftakt erfolgt stets mit einer inzwischen legendären Jazz Night in Hannovers Kuppelsaal. Gemeinsam mit dem Jazz Club Hannover e. V. bringt enercity das multikulturelle Festival auf die Bühne. Als im vergangenen Jahr das Event aufgrund der Pandemie ausfallen musste, haben der Jazz Club Hannover und enercity kurzerhand fünf #Sofakonzerte auf die Beine gestellt. Namhafte Musiker spielten für Publikum im heimischen Wohnzimmer, in das die Konzerte live gestreamt werden konnten. Die Konzerte von 2020 sind weiterhin zu sehen und zu hören unter #Sofakonzerte.

    NP-Rendezvous: Musik und Spaß für die ganze Familie

    Inzwischen ist es schon traditionell, das alljährlich in den Sommerferien stattfindende NP-Rendezvous im Stadtpark Hannover. Hier kommen Groß und Klein, Junge und Junggebliebene zu einem vergnüglichen Bühnenprogramm mit Musik, Talks und weiteren Darbietungen zusammen. All das sind gute Gründe für enercity, sich bei diesem Event zu engagieren. Ein weiteres Plus: Der Eintritt ist für alle frei. Die Sommerfestreihe ist die größte in Niedersachsen und bietet neben Kulinarischem auch Attraktionen für Kinder an. In welcher Form das NP-Rendezvous im Jahr 2021 stattfinden wird, ist derzeit in der Planung.

    np-rendezvous-01-gut-fuer-hannover.jpg
    2020 fand das NP-Rendezvous nicht wie gewohnt im Stadtpark, sondern im Garten des Annastifts statt.
    np-rendezvous-02-gut-fuer-hannover.jpg
    Sechs Sonntage mit reichlich Sonnenschein sorgten bei Groß und Klein für Spaß und gute Laune.

    Seh-Fest: Film ab unter freiem Himmel

    Beim alljährlichen Seh-Fest in Hannover werden meist über 20 Filme an verschiedenen Sommerabenden im Freien aufgeführt. enercity als Hauptsponsor und weitere Unternehmen ermöglichen durch ihre finanzielle Unterstützung das beliebte Filmevent. Auch im vergangenen Jahr fand das Seh-Fest unter Einhaltung der Pandemievorgaben statt. Wie es in diesem Jahr weitergehen wird, gibt der Veranstalter demnächst bekannt.

    MADS ab – Medienkompetenz rein in die Schule

    Ziel von MADS (Medien an der Schule) ist es, Schüler der Klassen acht bis zwölf in ihrer Medienkompetenz zu stärken. Dazu werden den Jugendlichen die Print- und Digital-Ausgaben der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus erhalten die Lehrkräfte und die Schülerschaft pädagogische Unterstützung in Form von Unterrichtsmaterial und durch das HAZ-Projektbüro. MADS gibt jährlich 2500 Lernpakete an die jungen Leser in mehr als 120 Schulen aus. Wer von den Jugendlichen Lust hat, kann auch selbst journalistisch tätig werden. Die Förderung junger Menschen in Sachen Medienkompetenz und Bildung einer eigenen Meinung hält enercity für besonders wertvoll.

    zeitung-gut-fuer-hannover.jpg
    Das MADS-Projekt hilft Lehrern bei der Vermittlung von Medienkompetenz im Unterricht.

    Rest-Cent: enercity-Mitarbeitende spenden für den guten Zweck

    Über 1000 Mitarbeiter von enercity verzichten monatlich auf die „Rest-Cents“ oder auch mehr ihres Entgeltes. Einmal jährlich wird die angesparte Summe an eine soziale oder mildtätige Einrichtung übergeben. Auf Wunsch der Belegschaft erhielten in diesem Jahr die hannoverschen Einrichtungen Kältebus, Nordstädter Kindertafel und Förderkreis Palliativstation eine Spende.

    HAZ-Weihnachtshilfe: Geschenke für Bedürftige

    Die Aktion „Weihnachtshilfe“ der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung ist die größte Spendenaktion in der Region Hannover, die bereits seit 1975 für Menschen in Not Geld sammelt. enercity ist neben weiteren Organisationen seit 1994 als Spender dabei. Jedes Jahr zur Weihnachtszeit erhalten mehr als 2000 Menschen auf Antrag beim Team des Fachbereichs Soziales der Stadtverwaltung Hannover eine finanzielle Zuwendung. Diese Mittel werden häufig für dringend benötigte Kleidung, Haushaltsgegenstände oder Möbel verwendet.

    leibniz-universitaet-gut-fuer-hannover.jpg
    Mit mehr als 30.000 Studierenden ist die Leibniz Universität Hannover (LUH) die größte Universität Niedersachsens.

    WIR/Deutschland STIPENDIUM: Kluge Köpfe fördern

    Mit dem WIR/Deutschland STIPENDIUM unterstützen enercity und der Bund begabte Studierende mit jeweils monatlich 150 Euro, also 300 Euro zuzüglich zum etwaigen BAföG. enercity fördert jährlich zehn schlaue Köpfe der Hochschule Hannover und der Leibniz Universität. Bei der Vergabe zählen neben einer herausragenden Leistung auch das soziale beziehungsweise politische Engagement der Studierenden.

    Noch ein Tipp: Heimvorteil für enercity-Kunden in und um Hannover

    Für enercity-Kunden aus der Stadt und der Region Hannover gibt es verschiedene Rabatte und Vergünstigungen. Diese sind im Internet hinterlegt auf Vorteilswelt (enercity.de).

    Text: Anne Ruhrmann. Fotos: Shutterstock (3), enercity AG (3), Getty Images.

    19. April 2021

    Verwandte Artikel

    Diese Themen könnten Sie auch interessieren.

    Unsichtbare-Helden_Asset-01.jpg
    Unsere Helden

    Alles für die Kunden

    Mit unermüdlichem Einsatz sorgen die Mitarbeitenden von enercity auch während der Covid-19-Pandemie dafür, dass die Versorgung mit Strom, Wasser und Wärme reibungslos läuft.

    Newsletter abonnieren

    Sie möchten regelmäßig über innovative Technologien und spannende Fakten rund um die Themen Energie und Klimaschutz informiert werden? Dann abonnieren Sie den Newsletter unseres Energiemagazins #positiveenergie!

    Jetzt anmelden

    Sie haben Fragen, Lob oder Kritik?

    Schreiben Sie uns!
    E-Mail an die Redaktion